wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Theresa May survives confidence vote of Tory MPs


Theresa May hat das Misstrauensvotum relativ gut überstanden. Das meldet gerade BBC. 200 von 317 Abgeordnete ihrer Fraktion haben sie gestützt.
Nur ändern wird sich dadurch an der verfahrenen Brexit-Situation erst einmal nichts.

KategoriePolitisches

18 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
England hat trotz Empire keine Kultur, überlassen wir sie ihrem Schiksal.
Keine Kultur? Wie definierst Du Kultur, dass Du sie den Engländern absprichst? Übrings, richtigerweise ist es Großbritannien oder das Vereinigte Königreich, das ein "Empire" hatte. Nicht England. Oder spricht Du nur den Engländern die Kultur ab, gestehst sie aber Schotten, Iren und Walisern zu?

Lesen bildet (Wusste schon Shakespear ..
https://de.wikipedia.org/wiki/Kultur...B6nigreichs
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Meines Erachtens ist der Brexit auch mit dieser Entscheidung keineswegs sicher.

In Anbetracht der Tatsache, dass es ja in erster Linie die "Alten" waren, die für den Brexit gestimmt haben, rotten sich vielleicht die J"ungen"" noch zusammen, um eine erneute Abstimmung innerhalb der Bevölkerung herbei zu führen.

Schließlich geht es ja auch um die Zukunft der Jungen, die ohne EU deutlich weniger Möglichkeiten zulässt.
Kein Land kommt heute ohne den anderen nicht mehr zurecht.
Ich empfehle Theresa May, mit einem dicken Holzhammer,
mit einem ganz dicken......., Holzhammer, im Britischen Parlament auf den Parlamentarischen Holztisch zu schlagen. und sagen:
...........................Großbritanien bleibt in der EU..............

Schließlich ist die Straßenumfrage nicht Rechtsverbindlich.
Sie muss halt die Suppe auslöffeln, die Andere ihr eingebrockt haben. Die Initiatoren des Brexit haben ja den Schwanz eingezogen als es darum ging Verantwortung zu tragen, damit das Land einen geordneten Rückzug vollziehen kann.
Als sie gemerkt haben wie brenzlig jetzt alles wurde haben sie schnell den Rückzug angetreten.
jetzt macht mal einen punkt. jugendarbeitslosigkeit gibt es in italien, spanien usw. hat garnichts mit eu zu tun.
die eu ist nur gut für die große unternehmen und industrie. die kleinen gehen daran kaputt.
Das ist eine sehr einseitige Sicht. Ich kenne genügend kleinere Unternehmen, die der EU sogar sehr viel zu verdanken haben, weil Export und Import sehr viel vereinfachter durchführbar sind als es früher der Fall war. Und das spart enorm Kosten.
und es gibt sehr viele kleine unternehmen, die dicht machen mussten, weil sie die täglichen neuen bestimmungen der eu nicht mehr erfüllen konnten.
die eu hat sich noch nicht bewährt. außer bei den großen unternehmen.
Das ist dein Blödsinn, der so nicht gegeben ist!

Die Engländer haben sich zum Teil sogar dusselig verdient damit, dass sie ihre Betriebe für die Asiaten geöffnet haben, die darüber einen Fuß in die EU bekamen, da sie ihre technischen Produkte ohne einwandfreie technische Zertifikate gar nicht hätten einführen können in die EU.

Dadurch, dass englische Betriebe ihren Namen her gaben als verantwortlicher Vertriebspartner und EU-Mitglied konnten sie mit simplen CE-Erklärungen auch ohne technische Zertifikate ihre Produkte in die EU einführen.

Wie glaubst Du, dass sonst der ganze Schrott aus Asien für billiges Geld in die EU gekommen wäre ?
Würden die die technischen Normen erfüllen, müssen und die dafür nötigen Zertifikate erstellen lassen und könnten die niemals ihre technischen Produkte so billig an den Mann bringen.

Der Zug ist aber abgefahren, sobald England den Brexit vollzogen hat. All die kleinen Betriebe in England, die sich jetzt eine goldene Nase damit verdienen , dass sie ihren Namen für die Asiaten hergeben werden sich umschauen.
Ich weiß nicht, woher Du Deine Informationen hast. Der Realität entsprechen sie jedenfalls nicht.

ich habe Freunde in England, die dort Betriebe haben, und ich kenne deren Verkaufsstrategie sehr gut.

Die Firmen, die pleite gingen in England sind die Firmen, die die modernen Entwicklungen verschlafen haben. Wenn man - wie jahrzehntelang geschehen - Technik immer noch nach Uralt-Muster anbietet mit Normen, die es nur bei den Briten gibt, nicht weltweit, dann muss man sich auch nicht wundern, wenn es wirtschaftlich bergab geht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Noch hat England die Chance der Diktatur EU zu entkommen.

God save the Queen !
Es wird der Zeitpunkt kommen, zu dem die Bevölkeung die Brexit-Entscheidung noch verfluchen wird, dann nämlich, wenn es mit dem Land wirtschaftlich bergab geht, die Arbeitlosenzahlen exorbitant steigen werden und die Jugend keine Zukunft mehr vor sich hat.
Die Engländer verkaufen Ihre Kultur nicht ... Sie scheinbar !!
Welche Kultur denn? Bei der Eßkultur ist doch bereits die Nullnummer vorhanden.
Esskultur in England........, wie bitte, Esskultur ???
Deshalb schrieb ich in dem Zusammenhang doch von der Nullnummer!
Kultur ? https://de.wikipedia.org/wiki/Kultur...B6nigreichs

Wer bei Kultur nur ans Essen denkt, denkt bei Großbritannien vielleicht auch nur an England ..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke für die Info. Sie wird uff gesagt haben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.