wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Fleischhunger & Profitgier richten unsere Welt zugrunde


Die Erde hat in 50 Jahren 60 % ihrer Wildtiere verloren, während sich die Zahl ihrer Nutztiere verdreifachte.

Der natürliche Lebensraum vieler Wildtiere wird auch durch die intensive Tierhaltung bedroht. Denn um die vielen Tiere zu füttern, die in Deutschland und Europa in Massen für Fleischprodukte gehalten werden, wird Regenwald für Soja gerodet. In der Futtermittelproduktion werden zudem Pestizide eingesetzt, die Bienen und Insekten schaden und so das Artensterben mit verursachen.
Wir brauchen eine nachhaltige, umwelt- und tierfreundliche Landwirtschaft!

Greenpeace Deutschland

KategorieSonstiges

18 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
bin ich voll bei dir
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn man sich die Mühe macht und etwas genauer hinsieht, stellt man fest, dass bei vielen Fleisch das wichtigste Lebensmittel auf dem Teller ist. Gemüse & Co. sind oft genug nicht nur Beilage sondern inzwischen auch noch teurer als Billigfleisch.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei mir gibt´s Weihnachten was vegetarisches auf den Teller!
Mein Weihnachtsessen ist vegan. Kartoffelklösse, Rotkohl und Champignons wie Gulasch zubereitet.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
stimmt, aber auch eine Geburtenkontrolle
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das stößt alles auf taube Ohren bis es zu spät ist.
Die Jugend scheint es nicht ganz so taube Ohren zu haben, die werden es auch in den nächsten Jahrzehnten am heftigsten am eigenen Leibe spüren.
Irgendwann werden unsere Urenkel zu uns sagen: " Ihr habt es gewusst und nichts dagegen unternommen und wir müssen eure Konsumwut ausbaden."

http://www.umweltinstitut.org/aktuel...schutz.html

Es ist ja viel einfacher immer weiter zu machen wie bisher, als aus seiner Komfortzone heraus zu kommen.
Wenn es bis dahin nicht zu spät ist.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist Raubau zu Lasten der Natur und das Ergebnis der Gewinnsucht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schwere Kost zu später Stunde......
Ich hab von dir gelernt
Mal schauen was in Katowiz rauskam..... wohl wieder nur heisse Luft
Sind die denn jetzt schon fertig, habe heute keine Nachrichten konsumiert.
Ging heut zu ende.
Habe gerade mal die Suchmaschine bemüht.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...243900.html
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.