wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Ich beneide Menschen, die die Gabe besitzen so wunderbare Worte zu finden.


Vielleicht sollten wir uns lieber gar nicht treffen? [...]
Wäre es nicht besser, sich nach dem anderen zu sehnen, ohne sich zu begegnen?
Für immer mit der Hoffnung zu leben? Denn die Hoffnung war eine kleine, aber bedeutende Wärmequelle, die den Körper bis in das Innerste zu erwärmen vermochte.
Eine kleine Flamme, die man, wenn man sie mit den hohlen Händen umschloss, vor dem Wind schützen konnte.
Doch der scharfe Wind der Realität konnte sie leicht ausblasen.
– Haruki Murakami, 1Q84

KategoriePhilosophisches

51 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Unter anderem ein Phänomen virtueller Beziehungen. Da träumt manch einer sich etwas zurecht, was der Realität niemals standhalten würde...

Hier wurde es wunderschön formuliert.
Da hast du sicher recht.. Sowohl was Liebesbeziehungen, als auch Freundschaften betreffen kann.
Das stimmt auch.
Jemand, den man nicht schon persönlich getroffen hat, kann nicht wirklich ein Freund sein, geschweige denn ein Partner.

Ich wundere mich manchmal über die Naivität mancher Nutzer hier.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich liebe seine Bücher
Er scheint tatsächlich bekannt zu sein...
Das erste Buch von ihm hab ich vor ca. 15 Jahren gelesen.
Und zack .. war ich süchtig

Hier wurde er wohl erst bekannter, als 1Q84 auf deutsch erschien und auf den Bestsellerlisten landete.
Ich bin gespannt, ob er mich auch mit dem Buch fesseln kann und nicht nur mit Ausschnitten.
Manche Seiten wirst du evtl. 2 oder 3 x lesen müssen. Geht mir zumindest immer so.
Bestimmt...das geht mir häufiger so.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was für ein toller Text......
als ich es das erste mal gehört hab....war ich bestimmt noch ein zwei Wochen danach völlig geflashed...
...ich denke, dass ich es noch einige Male hören werde...danke dafür.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Sehnsucht hat immer was mit Sucht zu tun... ich denke an jemand, aber ohne ihn zu brauchen. Dann ist das Treffen um so schöner....
Sich jemanden wünschen, ohne zu brauchen...einfach weil man sich in seiner Nähe wohlfühlt...ich denke so sollte es sein.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mein Lieblingsspruch..
Die Zukunft ist für uns alle ein unbekanntes Terrain, von dem es keine Landkarte gibt. Was uns hinter der nächsten Ecke erwartet, wissen wir erst, wenn wir abgebogen sind.
– Haruki Murakami, 1Q84
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...... ich denke mal,es kommt auf die Situation an
Wenn man mit der Hoffnung gut leben kann und damit zufrieden und glücklich ist, wäre ja alles in bester Ordnung
Ist allerdings die Sehnsucht bzw. die Neugier nach der Realität so groß, dass man keine richtige Ruhe findet,dann sollte man sich der Wirklichkeit stellen und eine eventuelle Enttäuschung in Kauf nehmen.
Das hast du schön ausgedrückt, Ju.
Danke Ina
Ich bin einfach von mir ganz persönlich ausgegangen
Dem Mutigen gehört die Zukunft, nicht dem Zauderer und, so schön das auch klingt, mit "Hoffnung und Flamme....", so beschrieben, ist es wohl eher eine Illusion
Ja, wize.life-Nutzer ...... du hast recht,es ist dann eine Illusion. Aber es gibt nun mal Menschen, die sind mit einer Illusion glücklich ....... und genau daraufkommt es an
Und es gibt Menschen, die nicht mutig sind, die denken und zweifeln...
Tut mir leid Ju, aber ich habe noch keinen Menschen getroffen, der wissentlich mit einer Illusion glücklich war.... Sehr wohl aber treffe ich immer wieder Leute, die sich das einreden, aber das ist eben nicht das selbe. Aber jeder ist seines eigenen Glückes Schmied. Ob er es sich eingesteht, oder nicht...
Ja Ina, da hast du wohl recht und diese Menschen brauchen Hilfe...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, Herr Murakami kann das

„Für jeden von uns gibt es etwas ganz Besonderes, das sich ihm nur in einem bestimmten Augenblick als schwache kleine Flamme darbietet. Einige achtsame, vom Glück begünstigte Menschen hegen diese Flamme, bis sie groß genug ist, um ihnen wie eine Fackel den Lebensweg zu erhellen. Erlischt diese Flamme jedoch, können wir sie nie wieder entzünden.“ — Haruki Murakami Sputnik Sweetheart
...ich glaube ich habe mich jetzt doch in Herrn Murakami verliebt.
Fang mal mit einem Frühwerk an : Naokos Lächeln würde ich sagen
Danke für den Tipp Hanne
Oder Mister Aufziehvogel....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Murakami...ich habe ihn gelesen...
Ich scheine tatsächlich etwas versäumt zu haben.
Er ist einer meiner Lieblingsschriftsteller
Ja...man muss ihn mögen...aber oft ist er nicht einfach...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Angst vor Enttäuschung......vielleicht schon mal enttäuscht worden ?
Vielleicht...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.