Zum Thema Dankbarkeit


Blickrichtung
Es ist wichtig, sich auf das zu konzentrieren,
was wir haben oder wollen, statt auf das,
was uns fehlt oder was wir nicht wollen.
Wir können jede Erfahrung auf zwei Arten betrachten:
mit den Augen des Mangels oder mit den Augen der Fülle.
Furcht erblickt Grenzen, während Liebe Möglichkeiten sieht.
Jede Einstellung wird durch das Glaubenssystem gerechtfertigt werden,
das Sie bevorzugen.

Eine tolle Woche @all

KategorieTipps

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn nur jemand einfach mal über seine ""Glaubenssätze"" nachdenken würde...Gute Woche dir..
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Bella, meinst Du mich?
Ich habe Jahrzehnte mit und für Menschen gearbeitet, das lässt den Schluss zu
Mein Eindruck ist folgendermaßen: 1/3 tut es fast nie, beim weiteren Drittel beinahe regelmäßig = auch mit Offenheit in Gesprächen) und beim letzten Drittel müssen erst die schlimmen Lebenssituationen zum Auslöser werden...
Siehst Du denn das eher nicht so, dass gemachte verinnerlichte Erfahrungen zu langlebigen Glaubenssätzen führen (können), die sich nur schwer auflösen lassen???
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Ich glaube Bella, wir sollten uns heute hier "begegnen", damit ich mir diesen guten Text von Udo Jürgens anhören sollte und danke Dir für diese Anregung...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
dankbarkeit ist eine heilende kraft... überaus machtvoll.
das gegenteil auch. wählen wir klug.
auch für dich eine schöne woche.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
DANKE
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.