wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Eine interessante ARD-Doku über den hierzulande wohl populärsten Islamkritiker, über den nach islamischem Recht eine Fatwa (Todesurteil) ausgesprochen wurde. Er lebt seitdem unter massivem Polizeischutz und hat nicht einmal einen festen Wohnsitz, weil das zu gefährlich wäre. Hut ab vor dem Mut dieses Mannes, sich dennoch in der Sache, die ihm so wichtig ist, nicht zum Schweigen bringen zu lassen.
Es ist im Übrigen in JEDEM Fall ein NO GO, Menschen, mit deren Meinung man nicht konform geht, mit dem Tod zu bedrohen. Ob rechtsextrem, linksextrem oder religiös radikalisiert !



(Bitte keine abwertenden Kommentare, egal aus welcher "Ecke", danke. )

KategorieKultur

266 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein sehr mutiger Mann.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was er schreibt ist teilweise auch stark beeinflusst durch seine Vita, Als Kind missbraucht, eine Frau die er nicht liebte ermöglichte ihm den Aufenthalt in Deutschland und er litt an Depressionen. Ein intelligenter Mann der es leider nicht leicht hatte. Seine Deutung des Islams sind in gelehrten Kreisen umstritten. Das er bedroht wird, ist ein NO GO. Extremisten aller Couleur drohen dem Gegner mit dem Tod und so mancher musste sein Leben lassen! Gewalt ist nie ein guter Berater.
In vielem, was er gegen die islamistischen Fundamentalisten sagt, stimme ich ihm zu. Die Auslegung des Korans sollte er allerdings besser unterlassen.
Meine Umschreibung direkt formuliert
Stimmt ebenso, wie es keine Rechtfertigung für Morddrohungen gibt - gar keine.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Mann ist mutig, kann es aber nur sein, weil er entsprechenden Schutz hat, den er auch haben soll. Viele sagen was sie für falsch halten, werden dafür diffamiert, zur Un- Person degradiert , verfolgt und oft auch geschädigt. Wir leben ja angeblich in einer guten Zeit,....stimmt, wir haben zu essen und zu trinken und ein Dach über dem Kopf ..... wie sieht es aber menschlich aus ? Wo bleiben Respekt und Mitgefühl ?
Unsere Weilt ist kalt geworden, in vielfacher Hinsicht !
Leider muß man es oft so sehen.
Na ganz so schwarz würde ich das jetzt nicht sehen, Doris und Mechthild. Dafür gibt es noch zu viele tolle und liebenswerte Menschen - sogar oder auch gerade hier auf WL. ☺
Das stimmt, ich habe ganz liebe Menschen hier kennengelernt, sogar privat hier Freundschaften geschlossen, das ändert aber nichts daran, daß ich auch all das weniger Schöne hier sehe.
Klar blende ich das auch nicht aus, aber solange es hier noch menschliche Diamanten gibt, bleibe ich. 💖
Guten Morgen und einen schoenen Sonntag.
Ja hier gibt es sehr viele angenehme und symphatische User, diese Erfahrung hab ich auch gemacht. Ich werde nicht so schnell hier bei WL verschwinden, da muss es aber " Hammerhart " kommen.
Man kann sich ja aussuchen in welche Notizen man kommentieren moechte, gelle?
Wie sage ich immer>>>> WIR SIND MEHR
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
leute....habt ihr sorgen....hab gerade tour de france geschaut.....würde euch auch mal gut tun.....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn eine Religion ihren Kritikern den Tod androht, ist diese Religion wohl noch im Mittelalter hängen geblieben und gehört definitiv zu keinen Demokratischen Land.
BINGO
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zur Unterfütterung ein paar Zahlen:

Death count seit 1990 in Deutschland.
Todesopfer linker Gewalt: 6.
Todesopfer islamist. Gewalt: 14.
Todesopfer rechtsextremer Gewalt: 179.
Das ist bei den Rechten alles Lüge.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
es ist ca. 3-4 Monate her, als ich in unserer Hessenschau einen Bericht sah, dass in Kassel ein " Islam geführter Kindergarten " entstehen soll
Da überkam mich aber die Wut , ich schrieb an den OB Geselle in Kassel und unter anderem stellte ich ihm die Frage, ob so Integration aussieht?! Ein Parallelgesellschaft entsteht und ob das so gewollt sei?! 2 Tage später bekam ich aus dem Rathaus eine Mail und an teilte mir mit, das das Jugendamt diese Oeffnung kontrollieren wolle wegen Salafistischer Einflüsse. Dann bekam ich noch Post vom Jugendamt ( keine Mail) und ich stand mit denen über eine gewisse Zeit in guter Verbindung. Teilte ihnen auch mit, dass in Rheinland - Pfalz solch ein KG geschlossen wurde eben wegen dieser gefährlich Einflüsse.
Tja, ich frage mich, warum man nicht gleich den Verantwortlichen klarmacht, dass dies hier in Deutschland nicht gestattet ist!!!
Zuviel des Entgegenkommens ist nicht gut für unser Land, da diese Menschen sich hier integrieren MÜSSEN!!!
da haben wir es>> WULF hatte wohl gesagt, der Islam gehoert zu Deutschland!!!! Aber er bekam auch Gegenwind. Für mich " Duckmäusertum " und es hat mit ordentlich ein Land regieren nichts mehr zu tun.
Wenn ich hier im Land die vielen Moscheen sehe, dann frage ich mich>>> ist das noch Deutschland?!
Wie viele Christliche Kirchen stehen z.B. in der Türkei?! Ich hatte letztes Jahr mal geschaut und glaube mich erinnern zu koennen, dass es 38 sind!!!
Mag jetzt jeder denken was er will, aber keine andere Glaubensrichtung stellte Europa solche Bedingungen!!! Und unsere Politik ist viel zu weich, hier einmal HALT zu sagen
Liebe Doris, wenn es Kath oder evangelische Kindergärten gibt muß man auch Kindergärten anderer Religionen akzeptieren. Die Kontrolle derer obliegt dem Staat!
das mag ja sein, aber mir war es ein Anliegen hier mal die Integration zum Thema zu machen Jan.
Dieser Kindergarten ( auch hierüber bekam ich Nachricht vom Jugendamt ) wurde nicht erlaubt, da salafistische Einflüsse erkennbar waren.
Meine Frage war auch, ob das mit Islamgeführten Schulen so weiterginge?!
Tja, ich schaue schon über den Tellerrand
wize.life-Nutzer aha---gibt es das auch im Ausland, diese Kindergärten?
Ich lebe in Deutschland.Ich verstehe zwar Deinen Ansatz, jedoch hier bei uns muß Gleichbehandlung sein. Das nennt man auch Demokratie und Religionsfreiheit!
solange sie gelebt wird und andere nicht gefährdet ist es o.k.
genau Hildegard dieser Meinung bin ich auch.
Es gibt sie, die Menschen die zu uns kamen und in aller Stille ihren Glauben leben. Es gibt dagegen leider auch die " radikalen " und denen sollte man knallhart entgegentreten.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich kenne den Koran zu wenig, um zu sagen, der Islam sei schuld. Allerdings fehlen mir gegenüber solchen Todesaufrufen der öffentliche Widerspruch, die Verurteilung durch die Religionsführer. Solange dieser ausbleibt, habe ich auch kein Verständnis für die Aussage unserer Poltiker, der Islam gehöre zu Deutschland.
richtig Michael dieser Meinung bin ich auch.
es ist ein Irrsinn und ich weiß jetzt nicht einmal, wer diesen ersten Satz damals gesagt hat
kann man sehen wie man will, ich sehe das eher als Warnung von ihm>>>>
werdet endlich wach, das denke ich>>> wenn er bedroht wird, Angst um sein Leben haben muss, dann macht er es bestimmt nicht wegen seiner Auflagen seines Buches.
so ein Quatsch habe ich noch nie gelesen---nicht nur er warnt, nein auch andere
Doris wie heißt die Frau in Österreich, die auch davor warnt- mir fällt der Name nicht an....
fällt mir jetzt auch nicht ein Hildegard, aber es gibt immer mehr wahrheitsgetreue Gegenstimmen und wem das nicht paßt, hat halt eben Pech
Wichtig ist, dass man sich " erhebt "
Hildegard ,ich habe mal recherchiert, schau mal ein sehr interessanter Bericht von dieser Frau
https://www.lto.de/recht/nachrichten...sellschaft/
@ heide ott: Und warum fehlt die Verurteilung der Todesurteile durch die Religionsführer?
??
es wird hier doch kein Mensch beurteilt. Ich fragte nur, wo denn die öffentlich Distanzierung von diesen Mordaufrufen im Namen des Islam bleiben?
wize.life-Nutzer, derartige "Fatwas" stammen von religiösen Fanatikern, die extremistischen Gruppen angehören. Sie treffen auch islamische Theologen wie Mouhanad Khorchide.
Der Islam ist keine zentralistische Religion, d. h. es gibt keine einheitliche Führung, die anordnen könnte, was zu geschehen hat.

Welche christlichen Führer haben sich von den Todeslisten distanziert, die seit kurzer Zeit unter Rechtsextremisten kursieren (Lübcke, Restle)?

Welche politischen Anführer distanzierten sich von den Morddrohungen gegen Bischof Kräutler, der seit 13 Jahren unter Polizeischutz lebt, weil er sich für den Schutz des Amazonas einsetzt?

Warum nur verlangt man ständig von den Muslimen, sich zu distanzieren?
MAN, bsser ich, verlange das nicht nur von den Muslimen. Gerade wenn es Extremisten sind,wäre es wichtig, daß sich die "normalen hier lebenden Muslime und auch die gemäßigten Imame distanzieren.
Die Rechtsextremen hierzulande sprechen nicht davon, im Namen des Christentums zu handeln.
Von politischen Führern halte ich insofern meist nicht viel, weil es m.M. nach Hampelmänner der wirklichen Machthaber sind.
Weißt du, wie oft sich verschiedene Organisationen schon auf diversen Webseiten vom Terror distanziert haben? Es gab sogar muslimische Demos gegen den Terror, über die dann weder Radio noch Fernsehen noch elektronische Medien berichteten - weil so etwas keine Leserzahlen oder Einschaltquoten bringt. Und das unswissende Publikum verlangt dann: Muslime, weht euch.
Da bin ich voll auf Deiner Seite - unsere Medien sind zum
Die wichtigen, wertvollen Beiträge kommen oft zu Sendezeiten, in denen kaum Einschaltquoten zu erwarten sind. Ansonsten voll Konflikt- teilweise Kriegshetze. - Ob das wirklich nur das Motte "Bad news are good news" ist????
Kommt drauf an, für wen ... jedenfalls für den, bei dem die Kasse klingelt.
wize.life-Nutzer ich denke- die Bücher darüber schreiben, leben diesen Glauben und ja- es ist interessant, was diese dazu schreiben.
Erst neulich kam mal wieder eine Reportage, ein junger Mann geboren hier in Deutschland, christlich erzogen, ist zum jüdischen Glauben übergegangen....was er erzählte aus seiner Sicht---toll

Nur der Islam, der fordert Menschen zu töten, ist für mich kein Glaube--sondern diese Menschen müssen sich bestätigen, weil sie ihr Ansehen nicht verlieren wollen.
Wer richtet über Menschen?---nur die, die ihre Macht zum Ausdruck bringen wollen/müssen--wie erbärmlich
Diese Menschen dürfte es bei allen Extremisten aller Glaubenrichtungen geben. "An alles Übel auf dieser Welt sind diejenigen schuld, die sich selbst für besser, was Besseres, wertvoller halten, als andere."
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
da sieht man einmal mehr wie verrückt diese fanatiker sind. kein schöpfer würde solche religionsgesetze anerkennen,niemals würde ein schöpfer gut finden wenn menschen sich gegenseitig umbringen nur weil sie eben eine unterschiedliche glaubensauffassung haben. auch wenn der glaube der menschen sie oft vereint,so treiben religionen immer wieder keile zwischen sie. da stecken ganz andre gründe dahinter, geld und macht wie sooft und wie in vielen andren sachen auch.
das war leider schon im Mittelalter so Tom. Von den Kirchen gingen die meisten Kriege aus. Ich habe Nostradamus gelesen und muss, gerade in der heutigen Zeit oefter an seine Wahrsagungen denken, denn der letzte Satz von ihm in diesem Buch war>>>>>
Die große Gefahr wird kommen, wenn die Grenzen sich zum Osten geoeffnet haben werden
tja, wer den Satz für sich auf die heutige Zeit umsetzen kann, der versteht Nostradamus
ich werde sie erwarten.
ich verstehe dich Tom und ahne was Du meinst. Ein paar der " Tiere " sind ja schon im Land
wenn du das ganze auf Flüchtlinge siehst ist es schwierig,denn was viele nicht sehen,es gleich als AfD geschwätz hinstellen ist die Gefahr,wenn sich der süden wirklich komplett aus ihren zerbombten gebieten rausnehmen und in den europäischen raum strömen...Landflucht gab es schon immer,menschen zogen schon vor tausenden ahren weiter wenn die erde verbrannt war. nur leben hier ja schon ausreichend menschen mit einer schon vorgegebenen Kultur. denkt man weiter und weiter..bei aller liebe und Verständnis,man mag es mir nachsehen...wo soll das enden? meist schreiben viele hier schnell man wäre rechts usw. was a nicht stimmt und vor allem leben solche leute in rießenhäusern mit viel platz...aber dort lebt nicht einer der Flüchtlinge. die solen doch ihre Grundstücke zur Besiedlung freigeben,mal sehen wie lange die das mitmachen.
ich würde menswchen nicht als Tiere bezeichnen,höchstens die, die diese armen Tiere quälen wie die in dem bayrischem huh betrieb was letzte Woche im fernseh gezeigt wurde.sauerei sowas.
Tom, ich stimme Dir bei beiden Kommentaren zu.
Das mit den Tieren kam von Nostradamus, sprich " sinngemäß "

Meinst Du das junggeborene Tier, dem man die Ohren abgeschnitten hat?!
Es war ein Alpaka gewesen, was dieses Tier leiden mußte und verstehe mich, wenn ich dazu schreibe>>>> Dieser Mensch ( und davon gibt es einige ) das sind für mich BESTIEN in Menschengestalt, sorry, ist eben so und dazu stehe ich
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
man kann sich bei diesem Filmchen schon vorstellen, was hier in Europa passiert.
Tja, aber WR sind hilflos, was man uns angetan hat als Euopäer, das kann man mit einem Satz nicht beschreiben!!!
Die Religionen eignen sich nun mal besonders, die Menschen gegeneinander aufzubringen. Allerdings finden die Nutznießer, die Zündler auch genug andere Vorwände.
Zu deinem Report, Doris
nutzt uns aber alles nichts Gabriele, es wundert mich, dass man solche Berichte noch bei YouTube findet>>> hier mal eine Tasse Kamillentee für Dich
Früher hat man Religionskriege geführt-heute geht das per Einwanderung.....
" Darunter fallen etwa die Expansionskriege des Islam bis zum 8. Jahrhundert, die Kreuzzüge und die Albigenserkriege des Mittelalters. Im engeren Sinne bezeichnet man mit Religionskrieg die Konfessionskriege im 16. und 17. Jahrhundert. Dazu zählen insbesondere die Hugenottenkriege Frankreichs sowie im Deutschen Reich der Schmalkaldische Krieg (1546–1547), der Aufstand der protestantischen Fürsten (1552) ...."
Du siehst hier keine Religionskriege, Heide?
Religionskriege gibt es vermutlich, solange es Religionen (Ideologien) gibt.
Tut mir leid, aber wenn Du darüber noch nichts gehört hast, erübrigt sich jegliche weitere Diskussion.
Ich glaube, wir sollten es dabei belassen. Ich werde jetzt sicherlich meinen Abend nicht damit verbringen, Dir zu erklären, wer hier gegen wen warum vorgeht.
Ja, liebe Heide, Du hast Recht, und ich habe Feierabend.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.