Ich kann vieles nicht verstehen


Ich hatte vor,eigentlich zum Thema Mauerfall,DDR zu schreiben. Ist mir persönlich vergangen.
Wenn man schon solche Aussagen liest: Zitat:

"Sanny Blue, nun blas dich mal nicht so auf. Man konnte in der DDR durchaus leben ohne sich vom System korrumpieren zu lassen, musste allerdings auch die Eier haben die Konsequenzen zu tragen, wenn man sich mit den Herren Genossen angelegt hat."
Dann kommt es mir vor,wie es gibt keine Mauertoten,es gab keine Spatentruppe,es gab keine Menschen die in den Steinbruch geschickt wurden um sie zu brechen.
Gunter Grass wurde nie bespitzelt,Udo Jürgens wurde erst nicht in die DDR gelassen,Musiker Gruppen wie Tamara Dans wurden nicht schickaniert um Textzeilen zu ändern.
Alles klar ,verstehe.
Meine Eltern ,mein Vater wurde krank an den Folgen des Drucks der Regimes der DDR.
88 flüchtet meine Eltern,mein Vater wog zu dem Zeitpunkt nut 45 Kilo auf einer größe von 178.
Meine Mutter konnte als Künstkerin ihre Kunst nicht weiter verfolgen,erst Jahre nach der Wende.
Ich selbst hatte einen IM (inoffizieller Mitarbeiter der Stasi am Hals) weil die erste Flucht meiner Eltern verraten wurde. Weil ich mit den sohn vom Schriftsteller reiner Kunr zusammen war ,der geflüchtet ist. Nein, alles reine Einbildung.
Und ja ,ich kenne Dörfer,kenne Menschen ,weil ich war ja Einer davon,mit ihren Sehnsüchten ,mit ihren Hoffnungen. Habe in der Lehre mit erlebt wie der Mann meiner Chefin verhaftet wurde und in der Steinbruch gebracht wurde und er kam nie zurück.....

KategoriePersönliches

149 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich wollte zu DDR Zeiten als West Deutscher mal diese unsägliche Grenze sehen. Da fuhren wir nach Mellrichstadt. Dort parkten wir bei der Hainberg Kaserne. Ich sah einen Wach Turm und dort drauf einen Soldaten der DDR. Irgend wie, ein bedrückendes Gefühl. Würde der schiessen, wenn man sich auf unerlaubtes Gebiet begeben würde? Die Sache hatte ein Nachspiel. Einige Zeit später klingelte es an meiner Haustüre. Ein sich ausweisender Kripo Beamter stand vor der Tür und fragte an, ob wir neulich in Mellrichstadt auf dem dortigen Gelände waren. Man hatte vermutlich unser Auto Kennzeichen vermerkt. Ich gab Auskunft, dass mein Mann dort in der Kaserne Wehrdienst geleistet hatte, und wir deshalb dort die Grenze besichtigt hatten. Ich denke, das wurde überprüft. Ich habe nie wieder was von der Polizei, diesbezüglich gehört. Das Leben ging weiter. Ich wünschte mir, dass alle Menschen, die heute noch in unmenschlichen Verhältnissen leben müssen auch ein lebenswertes Dasein ermöglicht würde.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Stasi hat auch hier im Westen, den einen Fußballspieler, der damals nach dem Länderspiel, oder Europokalspiel im Westen geblieben ist durch einen mysteriösen Autounfall, ausgeschaltet.
Die DDR war ein Unrechtsstaat und war praktisch schon Anfang der 80ziger Jahre fast insolvent!
Und auf die eigenen Landsleute schießen. Hallo!
Freuen wir uns, dass Deutschland wieder vereint ist. So ganz Unrecht hat die Bundeskanzlerin nicht, das sich dieser Prozess noch mind. 2 Jahrzehnte hinziehen wird!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hab heute die Feierlichkeiten verfolgt und da wurde sehr schnell klar wie viele Menschen glücklich sind. Die ewig Gestrigen sind mal links mal rechts und verstehen nur Bahnhof. Freuen wir uns einfach das wir ein Volk sind
👍
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Ich bedanke mich für die reichlichen Beiträge.Statments und ehrlichen Antworten.Ich weiß das zu schätzen.Ich verabschiede mich für heute aus dieser Noriz.Herzliches Danke schön und weiter ein erholsames und ruhiges Wochenende.LG Sanny
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin zwar aus dem Westen, aber ich weiß, dass deine Geschichte wahr ist und nur eine von vielen. Warum manche dieses Regime heute verteidigen, weiß ich allerdings auch. Ich kann da nur den Kopf schütteln.
Nur - ich werde hier öffentlich nichts dazu sagen. Würden wir in vertrauter Runde miteinander reden, würde ich dir zuhören, Fragen stellen und auch was dazu sagen, aber nicht hier.
Das kann ich sehr gut verstehen und nachvollziehen.Mir sind hier einige Geschichten bekannt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Als ich Anfang 1989 bei uns im Ort zur Demo war hatte in unserer größten Kirche eine Lehrerin aus einem Nachbarort gesprochen. Sie sagte: "Ich kann nur hoffen das die Kommunisten genauso lange gejagt werden, wie die Kommunisten die Nazis gejagt haben", leider ist diese Hoffnung nicht eingetreten.
Ich hoffe, dass Nazis immer gejagt werden!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier darfste nichts und niemandem etwas erzählen.. was Du hier oben geschrieben hast, da geh ich mal stark davon aus, dass es irgendwann wieder gegen Dich verwendet wird.. alles wird abgespeichert und viele haben Zugang darauf..
lass Dich nicht beirren..! Du brauchst Dich gegenüber nichts und niemandem rechtfertigen.. dazu hat keiner das Recht..!
und wenn sich das doch jemand herausnimmt, dann zeig der Person die kalte Schulter und dreh Dich um.. sagt mehr über den Id...ol aus als über Dich..
Ach Du ,ich steh darüber.Man ja speichern,mein Speicher ist größer. Und Hader,Trolls ,wen auch immer kann man zur Anzeige bringen.Ich mache mir da nichts drauss.Ich bin 61 Jahre,was soll noch kommen?Es war doch schon alles da.
Das dieses Ost West denken noch lange,seinen Weg gehen wird ist mir klar.Aber dann bin ich nicht mehr da und irgend Einer kommt schreibt die Geschichte neu und er macht einfach.
nun, die Mauer ist gefallen, für die Menschen die dort dahinter leben mussten eine Chance..
leider haben viele die Mauer noch im Kopf.. aber die werden wohl nach und nach auch aussterben.. es wird eine "Geschichte" bleiben, die im Geschichtsunterricht durchgenommen wird, um wie vieles andere, nicht in Vergessenheit zu geraten.. und das ist auch gut so..
aus der Vergangenheit sollen wir lernen, aber nicht in der Vergangenheit leben..

ach, ich hatte auch keine Verwandte im Osten, aber ein Onkel musste einmal "rüber" fahren und er erzählte folgendes: er ist mit einem dicken Mercedes an die Grenze gekommen und hat sich brav hinten in der Reihe angestellt..
einer der Zöllner winkte ihm von vorne zu, er solle vorfahren und direkt zu ihm kommen.. also scherte er aus seiner Reihe aus und wollte gerade nach vorn fahren, da stellte sich ein anderer Zöllner ihm in den Weg und maulte ihn an, was ihm denn einfallen würde, er könne sich ja nicht einfach vordrängen etc..
er erklärte freundlich, dass der Beamte dort vorne ihn vorgewunken hatte..
der Zöllner rastete fast aus und schrie ihn an: "Wir sind keine Beamten! wir sind ein Arbeiter- und Bauerstaat!"
mein Onkel war sauer und meinte: "dann eben: der Bauer da vorne hat mich vorgewunken".. .. .. ..
das ganze kostete ihn einige Tage dort im Knast.. darüber erzählte er nicht, wenn wir Kinder dabei waren, bzw. er sprach vermutlich überhaupt nicht darüber..
'
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das Herz hat immer nach Freiheit gesucht,,das Herz ist frei, trotz allen..
frage an alle warum gab es zwei deutsche staaten
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.