Mädchen seit zwei Wochen verschwunden: Polizei findet Leiche bei Suche nach Vermisster

Foto-Quelle: Polizei

Sie wurde seit dem 22. Mai vermisst

Von News Team, verfasst am 06.06.2018, 15:11 Uhr

Im Fall der vermissten Susanna F. (14) hatte die Polizei am Mittwoch erneut um Hilfe gebeten. Wenig später dann die erschütternde Nachricht: Auf der Suche nach dem Mädchen hat die Polizei eine weibliche Leiche gefunden. Das bestätigte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft gegenüber wize.life.

Der Fundort befindet sich in einem schwer zugänglichen Gelände im Bereich der Gemarkung "Unterm Kalkofen" nahe Wiesbaden. Dort haben die Spezialisten der Spurensicherung ihre Arbeit am Fundort aufgenommen. Sie müssen dabei sehr vorsichtig vorgehen, wie die Polizei mitteilt.

Der Fundort der Leiche ist weiträumig abgesperrt und darf derzeit nicht betreten werden, da noch eine ausgedehnte Spurensuche durchgeführt werden müsse. "Wir können derzeit noch nicht bestätigen, dass es sich bei der aufgefundenen Leiche um die Vermisste handelt", teilt die Polizei mit. Dies betrifft auch Angaben zur Todesursache. Dazu sind weitere Untersuchungen notwendig.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei geht jedoch aufgrund der ersten Erkenntnisse von einem Gewaltverbrechen aus. Hinsichtlich des mutmaßlichen 20-jährigen Tatverdächtigen aus dem Irak werden derzeit weitere Maßnahmen mit der Staatsanwaltschaft Wiesbaden abgestimmt.

Die Suchmaßnahmen der vergangenen Wochen waren erfolglos geblieben, von Susanna fehlte jede Spur.

Das Mädchen war zum letzten Mal am 22. Mai gesehen worden. Am nächsten Tag war sie offenbar um 8.48 Uhr auf WhatsApp online.

Hier klicken und mitdiskutieren