wer solche Schätzchen kaufen will, muss ganz tief in die Tasche greifen
wer solche Schätzchen kaufen will, muss ganz tief in die Tasche greifenFoto-Quelle: WS/seniorbook

Jetzt wollen wir es aber wissen: Senioren kaufen die PS-stärksten Autos

Wolfgang Stegers
Beitrag von Wolfgang Stegers

Klischees gibt es viele. Die meisten betreffen wohl das Auto. Frauen können keine Straßenkarten lesen, parken schlechter ein und bevorzugen Kleinwagen. Junge Fahrer bauen mehr Unfälle, Senioren gelten als Verkehrshindernis. Männer fahren aggressiver, haben mehr Punkte in Flensburg und lieben es ihr Auto zu waschen. Aber was ist denn eigentlich mit der PS-Leistung beim Kauf eines Neuwagens? Überraschung gefällig?

Autokauf ist längst nicht mehr Männersache


Autos und Autokauf sind längst nicht mehr nur Männersache. Dennoch bestätigt sich nach einer neuesten Untersuchung das Klischee, Männer kaufen PS-stärkere Neuwagen fahren als Frauen. Männer sind auch bereit tiefer in die Geldtasche zu greifen und mehr zu bezahlen. Durchschnittlich hat ein online erworbenes „Männerauto“ so hat das Onlineportal „MeinAuto.de“ herausgefunden, rund 139 PS. Frauen geben sich mit 17 PS weniger zufrieden (Ø 122 PS). Das spiegelt sich entsprechend im Kaufpreis wider: Männer investieren für ihr neues Auto im Schnitt 3.404 Euro mehr als Frauen. Der durchschnittliche Internetkaufpreis liegt bei Männern bei 23.687 Euro. Frauen begnügen sich mit 20.283€. 


Fast die Hälfte der Männer fahren ein Auto mit 140 PS und mehr




Bei Fahrzeugen ab 140 PS und mehr sind Männer in der Mehrzahl: Fast die Hälfte aller männlichen Neuwagenkäufer (49,8%) fährt ein stärker motorisiertes Auto – bei Frauen hingegen sind es nur 31,2 Prozent.

Senioren kaufen die PS-stärksten Autos 




Immer mehr ältere Autofahrer sind auf Deutschlands Straßen unterwegs. Neben Bequemlichkeit und guter Ausstattung schätzen die Senioren die Power vieler Pferdestärken oder Kilowatts. Die Generation 60+ hat mit durchschnittlich 138 PS die meisten PS unter der Haube. Das entspricht einem Plus von 16 PS gegenüber den jungen Fahrern zwischen 18 und 29 Jahren. Auf Platz 2 liegen die 40 bis 49-jährigen Käufer mit 134 PS, gefolgt von den 30 bis 39-jährigen, deren Neuwagen im Durchschnitt 132 Pferdestärken besitzen.

PS: Was lernen wir daraus? Die Senioren haben das Geld und auch die Lust sich mehr Power und Luxus zu gönnen.