Symbolbild
SymbolbildFoto-Quelle: gemeinfrei

Rätsel um tödlichen Unfall - Mann sprang aus der Dunkelheit vor fahrendes Auto

News Team
Beitrag von News Team

In der Nacht von Freitag auf Samstag ereignete sich ein denkwürdiger Unfall, der die Polizei vor ein Rätsel stellt. Wie aus dem Nichts war ein Fußgänger aus der Dunkelheit aufgetaucht und vor ein fahrendes Auto gesprungen.

Der Vorfall ereignete sich in Kruft in der Nähe von Andernach. Ein Pkw war auf der K 52 in Kruft unterwegs und fuhr in Richtung B256, der Umgehungsstraße zum Nachbarort Mendig. Nachdem der Wagen die Bahnschienen passiert hatte, sprang mehrere hundert Meter weiter plötzlich ein Fußgänger vom rechten Straßenrand ohne Vorwarnung auf die Fahrbahn, direkt vor das fahrende Auto. Der Fahrer konnte infolge der unerwarteten bebegnung nicht mehr ausweichen und rammte den Mann mit der rechten Fahrzeugseite.

Obwohl sofort Reanimierungsmaßnahmen unternommen wurden, verstarb der Mann noch direkt am Unfallort.

Bislang ist noch völlig unklar, warum der Mann auf die Straße gesprungen war.

Bundesstraße 1, 56642 Kruft auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen