Polizeieinsatz gegen Neonazis bei Mattstedt
Polizeieinsatz gegen Neonazis bei MattstedtFoto-Quelle: Polizei Thüringen

Mattstedt: Landesweite Verkehrsbehinderungen wegen verbotenem Neonazi-Festival

News Team
Beitrag von News Team

Am heutigen Samstag, den 25.8.2018, sollte in Mattstedt in Thüringen ein Neonazi-Festival stattfinden. Weil diese Veranstaltung inzwischen verboten wurde, führt die Polizei landesweit Verkehrskontrollen durch. Wer trotzdem anreist, wird von der Polizei abgewiesen.

Auf Twitter feiert Innenminister Georg Maier das Verbot als Erfolg

Die Polizei ist mit Verstärkung aus anderen Bundesländern unterwegs



In Mattstedt selbst feiert die Bevölkerung das Verbot mit einem Dankgottesdienst


______________________________________________

Im Video: Videofahndung - Wer kennt die vermummten Täter?

_______________________________________________

Auf Facebook schreibt die Polizei Thüringen dazu:


Für heute, 25. August 2018, war in Mattstedt eine Versammlung der rechten Szene mit mehreren Gegenveranstaltungen angemeldet.
Die Versammlung der rechten Anmelder findet auf Grund einer gerichtlichen Entscheidung nicht statt. Wir sind mit einer Vielzahl von Beamten im Einsatz, um diese Entscheidung durchzusetzen.

Anreisende, die trotz des Beschlusses auf das Veranstaltungsgelände gelangen wollen, werden weiträumig abgewiesen und nicht auf das Gelände gelassen.

Verkehrsbeeinträchtigungen:
Wir führen umfangreiche Kontrollen in ganz Thüringen durch, mit Verkehrsbehinderungen, nicht nur im Bereich Mattstedt, ist zu rechnen.

Bürgertelefon:
Für Fragen haben wir ein Bürgertelefon geschaltet. Dies ist seit 8:00 Uhr unter der Rufnummer 0361/662-1900 erreichbar.


99510 Mattstedt auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen