wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Unfall auf der Landstraße: Fehlende Rettungsgasse behindert Einsatzkräfte

Unfall auf der Landstraße: Fehlende Rettungsgasse behindert Einsatzkräfte

News Team
30.08.2018, 13:21 Uhr
Beitrag von News Team

Bei einem Unfall auf der L392 bei Barsinghausen sind die Rettungskräfte bei der Bergung eines Verletzten von stehenden Autos behindert worden.


Wie die "Hannoversche Allgemeine" berichtet, prallte ein Autofahrer am Donnerstagmorgen (30. August) gegen 6.44 Uhr bei Barsinghausen gegen einen Baum. Der verletzte Mann musste mit schwerem Gerät aus seinem Wrack geschnitten werden.

Feuerwehrmann muss Autos umrangieren lassen


Weil quer stehende Autos dem Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr den Weg versperrten, zögerte sich die Bergung hinaus. Das Löschfahrzeug wurde wegen der hydraulischen Rettunsgeräte gebraucht. Erst als ein Feuerwehrmann die im Weg stehenden Autos umrangieren ließ, konnte das Fahrzeug bis zum Unfallort vordringen und den eingeklemmten Mann befreien. Er wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht.

Die Bildung einer Rettungsgasse ist eigentlich hauptsächlich für die Autobahn vorgesehen. Dieser Fall zeigt aber, dass es auch auf der Landstraße unbedingt notwendig ist, den Rettungskräften den Weg frei zu machen.

30890 Barsinghausen auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

VIDEO! Gefährlicher Wirbelsturm: So schützen Sie sich vor einem Tornado

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren