wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schock in Bremerhaven: Frau stürzt mit Auto ins Hafenbecken und versinkt - t ...

Schock in Bremerhaven: Frau stürzt mit Auto ins Hafenbecken und versinkt - traurige Gewissheit

News Team
25.09.2018, 11:10 Uhr
Beitrag von News Team

Ein tragischer Autounfall hat sich am Montagabend in Bremerhaven ereignet. Das berichtet die "Nordwestzeitung" am Dienstag. Gegen 21 Uhr sei am Abend ein 3er BMW über die Kaikante ins Hafenbecken gestürzt. Augenzeugen sagten dem Blatt zufolge aus, dass das Fahrzeug sofort im Wasser versunken sei.

Schwierige Bergung


Die Bergung des Autos erwies sich als besonders schwierig, wie es in dem Bericht der Zeitung weiter heißt. Ein Großaufgebot an Rettungskräften musste demnach anrücken.

Neben Feuerwehr und Polizei waren auch das Technische Hilfswerk und die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sowie die Wasserschutzpolizei und der Seenotrettungskreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger im Einsatz. Erst nach zwei langen Stunden der Suche gelang es den Rettungskräften mit Hilfe eines Sonarbootes den Pkw zu orten.

Für die Fahrerin des BMWs kam leider jede Hilfe zu spät, sie konnte nur noch tot aus dem Auto geborgen werden.

Trauriges Ende der Suchaktion


Im bis zu sieben Meter tiefen Hafenbecken konnten das Fahrzeug und die Verunglückte zunächst trotz Wärmebildkameras nicht geortet werden. Auch zwei Gruppen von Tauchern hatten bei der Suche wegen erschwerter Sichtverhältnisse in der Tiefe und bei Dunkelheit keinen Erfolg, wie die "Nordwestzeitung" schreibt.

Feuerwehrleute bargen den BMW mit einem Kran. Die Leiche der Fahrerin habe sich bei der Bergung noch im verunglückten Fahrzeug befunden, weitere Personen seien nicht im Auto gewesen, berichtet die Zeitung.

Nach Angaben der "Bild" geht die Polizei in Bremerhaven von einem Selbstmord aus. Bremerhavens Polizeisprecher Uwe Mikloweit bestätigte im Gespräch mit der "Bild": „Die Frau hat zweifelsfrei Suizid begangen. Weitere Angaben machen wir dazu nicht.“

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren