Münster: Junger Mann und Hund überleben Unfall nicht
Münster: Junger Mann und Hund überleben Unfall nichtFoto-Quelle: Pixabay

Münster: Mann (25) und Hund bei schwerem Unfall aus Auto geschleudert - Jede Hilfe kommt zu spät

News Team
Beitrag von News Team

Horror-Crash in Münster: Für einen 25-jährigen Mann und seinen Hund kam jede Hilfe zu spät. Beide wurden aus dem Auto geschleudert.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, kam der junge Mann mit seinem Wagen am späten Dienstagabend gegen 23.40 Uhr aus unbekannter Ursache links von der Straße ab, touchierte einen Baum, überschlug sich mehrfach und blieb auf einem Feld neben der Straße liegen.

Der Hund war bei Eintreffen der Polizei bereits verendet, der 25-Jährige wurde notärztlich versorgt und konnte zunächst reanimiert. Er erlag jedoch später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Wagens blieb der Horstmarer Landweg in beiden Richtungen bis 1.30 Uhr gesperrt. Der Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.

48149 Münster auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema