wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
In Ankara hat sich ein schweres Zugunglück ereignet. - Symbolbild
In Ankara hat sich ein schweres Zugunglück ereignet. - SymbolbildFoto-Quelle: (c) Copyright NEWS5 Syndication UG

Zug in Ankara entgleist: Bahn krachte in Überführung - Mindestens 4 Tote und 43 Verletzte

News Team
Beitrag von News Team

In der türkischen Hauptstadt Ankara hat sich am Donnerstagmorgen ein schweres Zugunglück ereignet. Ein Schnellzug entgleiste und krachte daraufhin in eine Überführung. Dabei kamen mindestens vier Menschen ums Leben, 43 wurden verletzt.


Zug entgleiste

Ein Schnellzug entgleiste am Donnerstag um 06:30 Uhr am Stadtrand von Ankara, wie "Bild online" berichtet. Er war unterwegs nach Konya in der Zentraltürkei. Nach einer Kollision mit einer Lokomotive mit etwa 80 bis 90 Km/h am Bahnhof in Marşandiz krachte der Zug in eine Unterführung.


4 Tote und 43 Verletzte

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden bei dem Unglück mindestens vier Menschen getötet und 43 verletzt. Bei dem Zusammenstoß brachen Teile der Überführung auf zwei der Waggons herunter, wie es bei "Bild online" weiter heißt. Eine Waggons sind kippten um. Die Bergungsarbeiten laufen momentan auf Hochtouren.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren