wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Symbolbild: Zugunglück in Spanien - Über hundert Verletzte
Symbolbild: Zugunglück in Spanien - Über hundert VerletzteFoto-Quelle: Pixabay

Unfall in der Nähe Barcelonas Schweres Zugunglück - 1 Todesopfer, über 100 verletzte Passagiere

Von News Team - Samstag, 09.02.2019 - 15:02 Uhr

Ein Todesopfer, sechs Schwerverletzte und Dutzende weitere Verletzte sind die Folge eines schweren Zugunglücks nahe der spanischen Metropole Barcelona. Vergangenen Freitag sind laut Angaben der katalonischen Regionalregierung und des Katastrophenschutzes zwei Züge in der Nähe der alten Haltestelle Castellgalí, zwischen San Vicente de Castellet und Manresa, zusammengestoßen.

Die Gesamtanzahl der Opfer soll bei etwa 105 Menschen liegen. Laut der spanischen Zeitung "El Mundo" handelt es sich bei dem Todesopfer um eine 26-jährige Frau, die Lokführerin einer der beiden Züge. Die Passagiere mussten mit mehreren Reisebussen evakuiert werden, hauptsächlich nach Manresa, wo ein Notfallzentrum eingerichtet wurde.

Die spanische Verkehrsgesellschaft Renfe kündigte Ermittlung der Unfallursachen an. Der Minister für Territorium und Nachhaltigkeit Kataloniens, Damià Calvet, hat als mögliche Ursache für das Unglück auf eine Signalstörung hingewiesen.

Dies ist bereits der zweite Zugunfall in katalonien in kurzer Zeit. Zuvor war ein Zug mit 133 Menschen an Bord verunfallt, da in einem Tunnel Felsbrocken auf den Schienen lagen. Die Regierung steht in Kritik, nicht genug in die Sanierung der Schienennetze investiert zu haben.

IM VIDEO: Zug entgleist und fährt über Straße

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren