wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Werden Sie ehrenamtlicher Mitarbeiter im ersten "Jugendzentrum für Senioren"

Werden Sie ehrenamtlicher Mitarbeiter im ersten "Jugendzentrum für Senioren"

Kinder von gestern e.V.
23.02.2014, 21:56 Uhr

Der Initiator Abi Ofarim und Gleichgesinnte haben den gemeinnützigen Verein „Kinder von gestern e.V.“ gegründet - mit einem neuartigen Projekt "Jugendzentrum für Seniorinnen und Senioren", um von sozialer Isolation und Altersarmut betroffenen Menschen zu helfen. "Kinder von gestern" hat sich zum Ziel gesetzt, vereinsamten und finanziell schwachen Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit zu bieten, wieder am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.
Neben einem speziellen Angebot, welches ihnen wieder Freude und einen Sinn im Leben vermitteln soll, gibt es auch eine Basisberatung über mögliche Unterstützungsleistungen und Hilfestellung bei Behördengängen. Wir bieten eine gemütliche Begegnungsstätte – einfach zum Wohlfühlen, zum Reden und zum Zuhören. Mit Musik, Lesungen, Spielen sowie kreativem und kulturellem Austausch und vielem mehr.

Wir suchen ehrenamtliche Unterstützung für die regelmäßige Betreuung unserer Gäste in unserer Begegnungsstätte. Wir suchen Personen, die gerne mit älteren Menschen zusammen sind. Die Aufgaben der „Betreuer“ bestehen im Wesentlichen darin, den Seniorinnen und Senioren Orientierungshilfe in der Begegnungsstätte zu geben, für die SeniorInnen ein „offenes Ohr“ zu haben, Essen auszugeben und einfach für die SeniorInnen da zu sein. Regelmäßig verfügbar, mindestens 4 Stunden/pro Woche.
Öffnungszeiten unserer Begegnungsstätte (ab Ende März): Montag bis Freitag, 12 bis 19 Uhr

Bei Interesse: http://www.kindervongestern.de/index...zeitspenden

Schleißheimer Straße 53, 80797 München auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Im Prinzip ist mir das "Etikett" dieser Initiative egal, aber trotzdem würde ich für eine andere Bezeichnung plädieren. Ist dann Kind und Jugend das einzig begehrenswerte Alter?
Es wäre schön, wenn mit Begriffen, in denen man zum Alter steht, etwas positives ausgedrückt wird. Als Senioren müssten wir (?) lernen ein gutes Bild zu hinterlassen, damit der gesellschaftliche Trend, allein die Jugend als erstrebenswert zu finden, nicht noch einseitiger wird.
Aber leider sind ja Begriffe wie Reife, Erfahrung etc. keineswegs attraktiv, weil bei unserem Schubladendenken Jugend per se gut zu sein scheint.
Manche Kinder und Jugendlichen sollten froh sein, dass sie aus dem Alter raus sind anfangen konnten, selbst zu entscheiden, ggf. Umgebung zu wechseln und anderes wahrzunehmen, womit sie ihre Lebenssituation verbessern konnten.
  • 24.02.2014, 10:20 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren