wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
MITSTREITER GESUCHT!  Webdesigner, Handwerker für ein soziales Projekt!!!

MITSTREITER GESUCHT! Webdesigner, Handwerker für ein soziales Projekt!!!

28.04.2014, 03:18 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

An alle lieben Menschen hier im Forum!

Ich bin dabei ein soziales Projekt zu starten, was es so, glaube ich zumindest, noch nicht gibt, jedenfalls nicht bei mir im Kreis (komme aus NRW, Niederrhein, Viersen)
Ich möchte Gleichgesinnte finden, ob Webdesigner, Handwerker, Einkaufshilfen oder andere fleißige, ehrenamtliche Helfer!
Wer kennt nicht das Leid, wenn man mal schnell und kurzfristig einen Handwerker sucht!? Lange Wartezeit, überteuerte Preise, unnötige Ersatzteile werden aufgeschwatzt und und und. Sorry ich will nicht alle Handwerker über einen Kamm scheren, ich weiss was viele leisten!

Mir geht es in erster Linie darum älteren Menschen zu helfen, manchmal ist es ja nur eine Kleinigkeit (Heizung entlüften, klemmende Türen gängig machen ect.) dafür kommt ein Handwerker nicht unbedingt gerne raus! In diese Lücke möchte ich mit ehrlichen, sozial aktiven Leuten hinein, ohne Profit, für ein besseres Miteinander!! Wäre toll wenn sich einige seriöse SBler bei mir melden würden, gerne mit Anregungen, vielleicht sollte man einen gemeinnützigen Verein gründen?! Ideen, Anregungen, diskutieren und dann umsetzen, das wäre für mich der Idealfall.

Das Bedarf besteht weiss ich aus eigener Erfahrung, setze dies schon bei mir in der Hausgemeinschaft um, 4 Parteien, mit meiner Ausnahme alles Senioren über 70 Jahre! Die Dankbarkeit zu sehen ist eine Freude!!

Ich freue mich auf zahlreiche Reaktionen!!!

Petersstr 13, 41747 Viersen auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

11 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Manfred, mir gefällt Dein Projekt sehr gut und ich würde Euch gern unerstützen, aber Viersen ist recht weit von mit entfernt. Ihr solltet einen Verein gründen. Da kann ich Euch sicher helfen. Wir haben unseren gemeinnützigen Förderverein schon seit 14 Jahren voll im Griff. Es ist nämlich nicht einfach, die Gemeinnützigkeit beim Finanzamt anerkannt zu bekommen.
Ihr braucht 7 Gründungsmitglieder und eine ordentliche Satzung, ein kostenfreies Konto usw. Ich denke da an einen Verein "Hilfe zur Selbsthilfe" oder Menschen für Menschen Bürger für Bürger o.ä. Denk mal nach, ob Ihr das wollt und ich helfe Euch dann. Okay!!!
Hilfe brauchen besonders ältere und kranke Menschen und wenn die Hilfe über eine Verein läuft, ist das keine "Schwarzarbeit".
e-Mail: mertinatis@gmail.com
Viele Grüße aus der Eifel-Mosel-Region
Monika
  • 28.05.2014, 18:11 Uhr
Hallo Monika, danke für deinen Kommentar. Ja habe auch schon überlegt einen Verein zu gründen, die groben Infos und Vorraussetzungen habe ich schon abgespeichert! Aber soll ich dir was verraten!? Die Resonanz auf diesen Aufruf ist bescheiden, alle findens toll, Klasse usw. aber keiner will es doch echt anpacken! Bekam sogar einige dumme und anzügliche Anfragen, nun bin ich eher der Typ Mensch der nicht so schnell aufgibt! Habe diverse Aushänge in verschiedenen Discountern, Shoppingcenter, Ärzten usw. hängen, es ist traurig!! Mit Verein habe ich leider auch so meine Bedenken, habe diesbezüglich schon einiges negative Erfahrungen gemacht!!
Habe ein ähnliches Projekt gestartet, nur hat sich dann jemand mit fremden Federn geschmückt und dieses Projekt als sein eigenes ausgelobt.
Trotzdem ich bleibe dran, die Hoffnung stirbt zuletzt. Nochmals Danke für deine angebotene Hilfe, werde vielleicht mal drauf zurück kommen, falls ich 7 Menschen zusammen bekomme!!
  • 04.06.2014, 03:09 Uhr
Ja, lieber Manfred, wir leben in einer "eigenartigen" Zeit. Den Menschen geht es wohl doch zu gut oder sie sind zu bequem geworden. Gerade gestern hörte ich von einem Nachbarn, dass die fast 40-jährige Ehe auseinandergebrochen ist. Der Mann hat ein Leben lang geschuftet und nun zieht man ihm sogar das Hemd noch aus. Also diesem Mann geht es nun wirklich nicht mehr gut, aber er hat zu viele Fehler durch seine Vertrauensseligkeit gemacht und nun steht er vor einem Scherbenhaufen. Nicht einmal die Kinder, denen er ein so gutes Fundament gebaut hat, stehem ihm bei. Die Raffsucht der Menschen ist grenzenlos geworden.
Er gehört auch zu den immer hilfsbereiten Leuten, mit denen man eine Organisation aufbauen kann uner dem Titel "Bürgerhilfe".
Viele Menschen verschenken wertvolle Fördergelder in unserem Lande, weil sie nicht in der Lage sind, ein Formular auszufüllen und sich durchzusetzen, falls ihr Antrag abgelehnt wird. Ich habe als Wissenschaftler viel im Leben gelernt und könnte helfen.
  • 04.06.2014, 15:00 Uhr
Guten Abend liebe Monika, ich habe deiner Ausführung nichts entgegen zu setzen. Kenne im näheren Umfeld auch einige solcher Fälle, so nach dem Motto: "der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Möhr kann gehen. Komme gerne auf dein Angebot zurück, habe kommende Woche einige Treffen mit Interessierten, schauen was daraus wird, ich bleibe auf jeden Fall am Ball. Denke der Bedarf in diesem Bereich ist groß, ich halte dich gerne auf dem Laufenden!
Erst mal einen schöne Abend und erholsame Pfingsttage!
  • 04.06.2014, 21:41 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
aktuell bin ich natürlich viel zu weit weg, aber ich kenne es von hier, dass z.b. kirchengemeinden einen solchen pool von helfern ins leben gerufen haben und unterstützen, die sich zu einem großen teil aus handwerklich begabten ruheständlern und fachlichen helfern zusammensetzen. scheint zu funktionieren.
  • 28.04.2014, 22:22 Uhr
Mit Sicherheit funktioniert das, bin schon seit Jahren in diesem Bereich tätig, meistens kommen die Leute zu mir weil sie davon duch Bekannte, Verwandte ect. gehört haben.
Da aber immer mehr Menschen in die Hartz IV Falle tappen, gibt es immer mehr bedürftige, deshalb jetzt auch im größeren Stil!!!
Die Resonanz ist hier in SB leider noch etwas dürftig, vielleicht noch zu wenige hier aus meiner Region. Ich bleib dran!!!
  • 29.04.2014, 18:58 Uhr
ok das ist gut
  • 29.04.2014, 20:45 Uhr
Durch das Internet funktioniert viel, aber nicht alle Menschen haben Internet bzw. keine Ahnung davon. Also ist es notwendig, dass am schwarzen Brett im Dorf auf das "Ich helfe dir und Du hilfst mir" hingewiesen wird. Schliesslich fällt solche Hilfe unter die Rubrik "Nachbarschaftshilfe oder soziales ehrenamtliches Engagement" und damit hat der Fiskus nichts zu tun, wenn es im Rahmen bleibt.
  • 01.05.2014, 23:17 Uhr
Danke für den Tipp, habe es schon in diversen Märkten am schwarzen Brett aushängen. Dein Hinweis auf den Fiskus bezogen habe ich auch bereits in die Überlegungen mit hinein genommen und natürlich hast du Recht. Es ist und bleibt ehrenamtliches Engagement!!
  • 02.05.2014, 06:49 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist eine tolle Sachen
  • 28.04.2014, 16:07 Uhr
Danke, ja glaube ich auch, wenns denn angenommen wird und die Reaktionen zu meinem Aufruf zahlreicher werden!
Wünsche dir einen schönen Feierabend!!
  • 28.04.2014, 16:09 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren