AM 26.10.2014 DROHT DER UHREN-UMSTELL-JETLAG
AM 26.10.2014 DROHT DER UHREN-UMSTELL-JETLAG

AM 26.10.2014 DROHT DER UHREN-UMSTELL-JETLAG

Beitrag von wize.life-Nutzer

Liebe Leserinnen und Leser,
in der Nacht zum 26. Oktober ist es wieder soweit und wir bekommen eine Stunde geschenkt und dazu vieleicht noch einen Umstell-Jetlag.
Es könnte vorkommen das wir mit schlechter Laune und Verstimmungszuständen, sowie Antriebslosigkeit und Blutdruckschwankungen durchaus rechnen können.
Über die Begründung brauchen wir uns keine Größeren Sorgen machen, denn unsere innere Uhr gerät aus dem Takt und muss sich erst an diese neue Zeit einstellen.
Eine Stunde mehr ist nicht so schnell ausgleichbar, denn je nach Schlaftyp habt ihr mehr oder weniger Probleme damit, doch der Biotyp der Langschläfer ist schon an die Winterzeit angepasst.
Sogenannte Frühaufsteher sollten sich schrittweise an die Neue Zeitumstellung gewöhnen und in den ersten Tagen eine halbe Stunde statt einer ganzen später aufstehen. Ein Spaziergang am Abend oder Radfahren hilft die Müdigkeit zu überwinden, um in den normalen Rythmus hinein zu finden. Zu dem hat diese Umstellung eine Auswirkung auf zwei Schlaftypen:" Wir der Zeitmesser von 3:00 UHR auf 2:00 Uhr zurück gestellt, wird es abends früher dunkel und das fehlende Tageslicht bleibt nicht ohne Folgen. Denn das fehlende Tageslicht bleibt nicht ohne Folgen, denn viele Menschen brauchen morgens länger, um in Gang zu kommen. " Die Hormonumstellung infolge des Lichtmangels, kann so eine Winterdepression auslösen". Doch so weit braucht es nicht kommen, denn alle Schlaftypen von uns, sollten sich am kommenden Wochenende tagsüber bei Tageslicht viel bewegen. Das ist nicht nur gut für unseren Körper sondern auch für unsere Psyche. Ich persönlich nehme hochdosiertes Vitamin C in der Winterzeit als morgendlich Einmaldosis und ich komme gut damit durch den Winter. Bleibt gesund in diesem Sinne, Euer Thomas

Mühlenstrasse 73, 45701 Herten auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen