wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Am Zürichsee
Am ZürichseeFoto-Quelle: Bild: Jochen Jansen / Lizenz: CC BY-SA 3.0

Die besten Lagen für Premium-Immobilien in und um Zürich

Beitrag von wize.life-Nutzer

Die Stadt Zürich zählt mit Sicherheit zu den spannendsten und attraktivsten Immobilienstandorten auf der Welt. Die Gründe für diesen Status sind vielfältig. Zürich gilt nicht nur als gesellschaftliches und wirtschaftliches Zentrum der Schweiz, sondern ist zudem ein bedeutender Finanzplatz. Darüber hinaus zählt die Zürich zu den Städten, die im weltweiten Vergleich eine besonders hohe Lebensqualität bieten. Eine wunderschöne und gut erhaltene Altstadt, ein vielfältiges Nacht- und Kulturleben, der Zürichsee sowie diverse Parks und Naherholungsgebiete zählen zu den Faktoren, die sehr zur Attraktivität der Stadt beitragen. Eine derartig hohe Attraktivität hat logischerweise auch zur Folge, dass das Leben in Zürich sehr teuer ist. Zürich eilt der Ruf voraus, die teuerste Stadt der Welt zu sein. Immobilienmakler - von denen im Premium-Segment Engel und Völkers sicherlich der bekannteste und renommierteste ist - machen gute Geschäfte. Doch auch Zürich ist nicht gleich Zürich. In Anbetracht der Standortqualitäten gibt es auch hier Unterschiede. Selbstverständlich können nicht alle Standorte in Zürich dem Premium-Segment zugeordnet werden. Als besonders begehrenswert können jedoch die Standorte Hottingen, Zürichberg, Seefeld und an der sogenannten Goldküste, wie das untere rechte Ufer des Zürichsees gerne bezeichnet wird.


Offizielles Werbevideo der Stadt Zürich
Das Quartier Hottingen befindet sich im Kreis 7 im Osten der Stadt Zürich. Hottingen gilt als besonders attraktiver Wohnimmobilienstandort in Zürich, da sowohl die Nähe zum Zentrum als auch die Nähe zu diversen Erholungsgebieten gegeben ist. International bekannt ist das Quartier unter anderem durch das Hotel The Dolder Grand, ein Luxushotel mit markanter Architektur, in dem die vornehme Gesellschaft verkehrt und in dem namhafte Veranstaltungen stattfinden. Ein weiterer Imageträger des Bezirks ist das Schauspielhaus am Heimplatz. Diese kulturelle Institution kann als das wichtigste Theater in Zürich betrachtet werden.

Der Zürichberg - ein Klassiker unter den Premium-Standorten

Der Zürichberg liegt der Glat und dem Limmat östlich der belebten Innenstadt. Besonders begehrt sind die beiden Quartiere Oberstrass und Fluntern. Der Zürichberg befindet sich bis zu 270 Meter über dem Zürichsee, was eine hervorragende Aussicht möglich macht. Für Naturliebhaber ist der Zürichberg eine echte Oase inmitten einer pulsierenden Großstadt. Oberhalb der Bebauung liegt nämlich ein Wald, der für ausgiebige Spaziergänge oder für eine sportliche Betätigung genutzt werden kann. Darüber hinaus befindet sich auf dem Zürichberg der Zoo Zürich.

Seefeld - fast unmittelbar am Wasser


Das Quartier Seefeld befindet sich im Kreis 8 an der rechten Uferseite des Zürichsees. Das innenstadtnahe Quartier dient nicht nur als reines Wohngebiet, sondern auch als gehobenes Geschäftsgebiet. Neben der unmittelbaren Nähe zum Seeufer tragen großzügig angelegte Parks mit diversen Skulpturen zur Attraktivität des Quartiers bei. Mit einer vergleichbaren Attraktivität warten die Uferzonen in Enge und Wollishofen auf.


Sommer in Zürich

Meilen - die "Goldküste"


Der Bezirk Meilen liegt ebenfalls am rechten Ufer des Zürichsees im Kanton Zürich. Nicht nur die Nähe zum Wasser, sondern auch die wunderschönen Weinberge an den südwestlichen Hängen tragen wesentlich zur Attraktivität des Standorts bei. Das rechte Zürichseeufer wird als Goldküste bezeichnet, da hier die Abendsonne hier besonders reizvoll zur Geltung kommt.

Die Entwicklungen auf dem Züricher Immobilienmarkt im gehobenen Segment


Seit Jahren ist der Züricher Immobilienmarkt für seine hohen Miet- und Kaufpreise bekannt. Das gilt insbesondere für Standorte wie Hottingen, Zürichberg, Seefeld oder die Standorte an der Südküste. Mieten von weit über 3000 CHF für eine Wohnung mit vier Zimmern sind hier keine Seltenheit. Viele Marktteilnehmer betrachten den Züricher Immobilienmarkt deshalb als überhitzt. Es gibt auch durchaus auch Standorte, die ein Entwicklungspotenzial darstellen könnten. Dazu zählt zum Beispiel das Quartier Höngg am in der Nähe des Käferbergs im Norden der Stadt. Besonders reizvoll erscheint an diesem Standort die Südhanglage in Kombination mit einer tollen Aussicht auf den Zürichsee und auf die Innenstadt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren