wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Zirkuswagen

„Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten. Brüdern, das habt ihr mir getan.“ (Matth. 25

Von wize.life-Nutzer - Dienstag, 28.04.2015 - 20:17 Uhr

Ich habe vor 6 Jahren in Frankreich einen alten Manusch (Sinti) mit seiner Frau kennengelernt, ganz arme Leute. Sie zogen noch mit Pferd und Wagen durchs Land. Für das, das er weder Lesen noch Schreiben konnte, war er ein sehr sehr weiser Mann, nur aus seinem Elend wusste er keinen Ausweg. Ich habe damals mein Geld mit Alteisen und Brennholzverkauf verdient, mir ging es zwar auch nicht besonders gut, aber auch nicht ganz schlecht. Selbst hatte ich einen 5tonner LKW und den Wohnwagen den ich immer noch habe und in dem ich lebe. Ich stellte mir die Frage, wie kann ich diesen beiden Alten helfen ohne ihre Ehre zu verletzen ? Ich habe dann versucht über WKW (gab´s damals noch) an die Solidarität der Menschen appelliert, was auf die Beine zu stellen. Es hat nichts gebracht außer dummen Sprüchen wie, "in Buchenwald steht noch ein alter Eisenbahnwagon usw. usw."
Ein Hippiemädchen, welches per Anhalter mit mir von Bordeaux nach Strasbourg fuhr erzählte mir, das es in der Altmark ein Hippiedorf gäbe und dort stünden alte Zirkuswohnwägen, Bauwägen und so, bestimmt sei da was abzugeben.
Also fuhr ich dorthin ! Enttäuscht zurück, für die Preise die dort aufgerufen wurden, hätte ich einen neuen bauen können.....
Also zurück ins Elsass. Dort habe ich dann von einem Bauern einen alten aber intakten Traktor geschenkt bekommen. Ein alter Dorfschmied den ich dort kenne hat das Ding dann noch technisch kontrolliert, ein Dach draufgebaut und lackiert. Als er hörte für was oder wehn ich das Ding brauche, hat er nur das Material berechnet, keine Arbeitslohn für eine Woche Arbeit. Jetzt brauchte ich noch einen Wohnwagen. Und da kam echt Glück ins Spiel. Ich hatte 5 Richtige im Lotto, 7324,36 € . Ich lies erst einmal meinen LKW TÜV-machen und reparieren, dann hatte ich noch etwa 3500.-€ und jetzt ging ich auf die Suche nach einem Wohnwagen. Auch hier hatte ich wieder Glück. In Pirmasens fand ich bei einem Schausteller (Halbfranzose) einen richtig alten aber wunderbar gepflegten Circuswagen, noch mit Holzofen drin, genau das Richtige für die alten Leutchen. Aber der Preis ? 14000.-€ Ich fuhr weg. An der B10 von Pirmasens nach Landau ist ein kleiner Rasthof und dort kehre ich immer ein wenn ich in der Gegend bin. Ich war gerade beim essen als der besagte Schausteller rein kam, setze sich zu mir und wollte wissen was ich mit dem Wohnwagen vor hätte. Ich hab es ihm erklärt, daraufhin er: "bring morgen die 3000 die hast und hol das Ding ab !" Soviel Glück hatte ich nicht erwartet.
Das Gespann habe ich dann in Bitche (Lothringen) zusammen gestellt und bei einem bekannten Gastwirt abgestellt. So wo sind jetzt die alten Leutchen ? Wo treiben die sich rum ?
Nachdem ich überall bei den Fahrenden rumgefragt habe, konnte ich sie in den Südvogesen finden. Ich musste sie erst überreden mit mir mitzufahren, ich wollte mein Geheimnis nicht schon vorher preisgeben. Als wir beim Gasthof ankamen, sagte der Alte zu seiner Frau, als er das Gespann sah: "so etwas wollte ich immer haben.....!" er ahnte noch nichts. Der ist schön Onkel sagte ich, komm wir gehen mal rein der ist nicht abgeschlossen. Die Frau war hin und weg, wusste immer noch nichts . Dann gab ich ihr die Schlüssel vom Wagen und ihm die Schlüssel vom Traktor und Sie brachen in Tränen der Freude aus.......! Der Wirt hat dann noch ein nobles Menü spendiert und ein paar Stunden später sind die Alten losgetuckert. Zum letzten mal habe ich beide glücklich in den Pyrenäen bei Lourdes getroffen.
Nur jetzt stehe ich selbst vorm Abgrund und weis echt nicht wie es weitergeht......, ich schwimme im See des Elends und sehe kein Land....

Diese Geschichte schrieb mir vor zwei Tagen, ein SB Mitglied.
Ich bitte alle aus dem Raum Hanau, um Hilfe!
Darf man jemanden der selbst so viel Mitgefühl für andere Menschen hat, alleine lassen?

Mehr zum Thema

16 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich würde auch versuchen zu helfen. Vielleicht hast du eine Idee, wie man es am besten bewerkstelligen kann.
Liebe Stefanie,
bitte versteh mich nicht falsch, ich will nur wieder mobil sein, dann kann ich wieder für mich selbst sorgen, ich will nicht bei deutschen Behörden zu Kreuze kriechen, .... das geht über meine ehre, das verstehst du bestimmt nicht aber es ist so....
gute Nacht
ganz liebe Grüße
und
Sag einfach die Wahrheit...."er will wieder mobil sein, sein LKWchen ist Schrott, er ist Herzkrank, ohne Versicherung weil er ohne LKWchen kein Geld verdienen und damit seine Krankenversicherung nicht zahlen kann auch nur noch für wenige Tage Medikamente hat......"
ich weis es nicht was man da schreibt........
ich zähle auf Dich

das kann ich euch so weitergeben!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo Stefanie, es wäre nicht das erste Mal, dass SBler anderen SBlern helfen.
Aber bitte schreib uns, was wir machen könnten, ja?
Hat er Dir geschrieben, woran es im Moment genau mangelt? Welche Probleme die dringlichsten sind?
Wo können wir mit anpacken?

Wenn Du magst, dann finde das heraus und ich kann mir gut vorstellen, dass Hilfestellung kommt. Wenn ich kann, dann mache ich gerne mit!
Im Moment kann ich nur Danke sagen!
Gerne! Und mach Dir keinen Stress. Wir alle sind hier und wenn Du mehr weißt, dann sagst Du uns Bescheid.
Ordne alles, mach einen Plan ... und wenn es Dich überfordert: auch da können wir helfen.

Jetzt schon mal ist Dein Aufruf angekommen. Gut so!

(Ich wette, Du hast mit mehr Zweifel oder Skepsis gerechnet, stimmts? Du siehst: SB ist toll und seine Nutzer können überraschen!)
Du hast Recht Barbara, ich weiß nur nicht genau wie ich alle unter einen Hut bringen soll. Gerne gebe ich euch seine Reaktion bekannt, ich stelle sie am besten unter den Text?
Ja am besten schreibst Du neue Entwicklungen einfach als Kommentar unter Deinen Beitrag. Wir kriegen das dann (hoffentlich) schon mit. Und wenn nicht: mach einen kleinen Hinweis direkt unter unsere Kommentare, dann kriegen wir eine Schreibtischnachricht.

Wenn man versucht, jemand anderem zu helfen, dann ist das am Anfang immer etwas schwierig. Du weißt nicht, wer da alles auf Dich zukommt, was der 'Hilfesuchende' davon hält, wahrscheinlich hast Du alle möglichen Ideen ... aber lass den Dingen einfach seinen Raum. Dann kommt, was kommen soll!

Einen Anfang hast Du gemacht. Und der ist sehr gut!
Liebe Stefanie,
bitte versteh mich nicht falsch, ich will nur wieder mobil sein, dann kann ich wieder für mich selbst sorgen, ich will nicht bei deutschen Behörden zu Kreuze kriechen, .... das geht über meine ehre, das verstehst du bestimmt nicht aber es ist so....
gute Nacht
ganz liebe Grüße
und
Sag einfach die Wahrheit...."er will wieder mobil sein, sein LKWchen ist Schrott, er ist Herzkrank, ohne Versicherung weil er ohne LKWchen kein Geld verdienen und damit seine Krankenversicherung nicht zahlen kann auch nur noch für wenige Tage Medikamente hat......"
ich weis es nicht was man da schreibt........
ich zähle auf Dich

das kann ich euch so weitergeben!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
da wird man ganz still!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich schließe mich an - was kann man, was können wir tun?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
auch ich frage "was kann man tun?"
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Berührend zu lesen.... Ja, Stefanie,,, was kann man tun?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist eine dieser wunderbaren, alltäglichen Geschuchten, die man nie vergisst, wenn man sie selbst erlebt hat.
Was kann man tun, Stefanie? Und warum nur in Hanau?
Nein, sie ist nicht wirklich alltäglich Eva, aber es ist eine "Alltagsgeschichte", und das hört sich noch banaler an
Ich habe mich eben erst eingeloggt. Ehrlich gesagt habe ich nicht mit soviel Hilfsbereitschaft gerechnet. Ich sage schon einmal danke !
@Robert, der Mann sitzt in Hanau fest. Deshalb schrieb ich Hanau und Umgebung.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren