wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
die *Chefin*

Katzenbetreuung während der Urlaubszeit -2-

Von wize.life-Nutzer - Montag, 11.05.2015 - 10:33 Uhr

Liebe Katzenfreunde und Freundinnen!
Die Urlaubszeit steht bevor und oftmals stellt sich die Frage: "Wohin mit meinen Stubentigern während meiner Abwesenheit?"

Nicht alle Katzenbesitzer haben Familienmitglieder oder nette Nachbarn, die zur Stelle sind, um die Samtpfoten adäquat mit Futter und genügend Streicheleinheiten zu versorgen. Gerade bei Alleinstehenden kann es u. U. problematisch werden, wenn unerwartet ein Krankenhausaufenthalt oder eine Kur ansteht.
In diesen Fällen springen Mitglieder des Vereins:
http://www.katzenfreunde.de/index.php ein und Mieze ist in den besten Händen!
In nahezu jedem Bundesland sind regionale Gruppen vertreten; bei monatlichen Treffen lernt man die einzelnen Mitglieder kennen - ist ja auch eine Vertrauenssache "Fremden" den Wohnungsschlüssel anzuvertrauen! Blumen gießen (bei Bedarf) und Briefkasten leeren wird - zusätzlich zur Katzenversorgung - natürlich auch übernommen.
Bei einem Jahresbeitrag von 37,50 Euro bzw. ermässigt 15 Euro z.B. für Rentner ist dies durchaus eine erschwingliche Alternative zu Katzenpension oder professioneller Betreuung.
Wir sind seit 4 Jahren Mitglieder und haben in dieser Zeit nur die besten Erfahrungen gemacht, man weiß seine Lieblinge in guten Händen!

Mehr zum Thema

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine gute Sache. Katzen hassen Veränderungen! Trotzdem lese ich immer wieder, dass Katzenbesitzer ihre Tiere "irgendwo" unterbringen wollen. Ein Haushüter ist sich seiner Verantwortung bewußt. Das gleiche gilt auch für Hunde. Tiere sind immer in ihrer eigenen Umgebung am besten aufgehoben, vor allem, wenn es ältere Tiere sind!! Ich spreche aus jahrelanger Erfahrung.
genau so ist es, Franziska
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schön das es so was gibt. Wir haben unsere Ellen. Sie ist Housekeeperin und hat einen speziellen Draht zu Haustieren. Unsere 2 Katzen sind bei Fremden sehr scheu. Aber zu Ellen haben sie Vertrauen.
Grüß dich Edgar, das ist bestimmt sehr beruhigend für euch! Wir haben es bei unseren "Pflegekatzen" auch bemerkt - waren sie anfangs scheu, wurden sie mit der Zeit immer zutraulicher! Mittlerweile geniessen unsere Stammkatzen auch Schmuseeinheiten, liegen auf dem Schoß usw.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren