Symbolbild
Symbolbild

6 Supermärkte betroffen - Verbraucherzentrale warnt vor Hormongift in Konserven

News Team
Beitrag von News Team

Die Verbraucherzentrale Hamburg warnt vor Konserven von Aldi, Lidl, Netto, Edeka, Penny und Rewe, in denen die Chemikalie Bisphenol A (BPA) nachgewiesen wurde. Die Chemikalie könnte hormonell gesteuerte Prozesse im Körper beeinflussen.

Die Warnung im Wortlaut:


Der BUND hat stichprobenartig Lebensmittel aus Konservendosen untersucht. 74 % der Proben von Thunfisch, Tomaten und Kokosmilch enthielten die Chemikalie Bisphenol A (BPA). Der Stoff wird für die Innenbeschichtung der Dosen verwendet. Er ist nicht akut giftig, doch ihm wird eine hormon-ähnliche Wirkung nachgesagt; die Chemikalie könnte hormonell gesteuerte Prozesse im Körper beeinflussen. Wir meinen: Bisphenol A hat nichts in Lebensmittelverpackungen zu suchen.

Die ausführlichen Ergebnisse der Untersuchung gibt es hier.

__________________________________________________________________________

Sterbende Mutter bittet ihre Krankenschwester um einen unglaublichen Gefallen