wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Dresden: 16.000 Menschen von Evakuierung betroffen - Möglicherweise Bombe un ...

Dresden: 16.000 Menschen von Evakuierung betroffen - Möglicherweise Bombe unter Asphalt

News Team
05.10.2018, 06:39 Uhr
Beitrag von News Team

Bei Baugrundvorbereitungen auf dem Gelände am Messering in Dresden hat der sächsische Kampfmittelbeseitigungsdienst möglicherweise unter eine asphaltierten Zufahrt eine Fliegerbombe gefunden, wie die Stadt mitteilte. Eine abschließende Auswertung historischer Luftbilder erhärtete den Verdacht. Eine Entschärfung ist für Dienstag, den 23. Oktober vorgesehen.

Insgesamt werden über 15.700 Einwohner betroffen sein, darunter rund 1600 Kinder. "Der Termin wird rechtzeitig geplant und bekannt gegeben, um den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit einzuräumen, sich langfristig auf die Evakuierung vorzubereiten", heißt es von Seiten der Stadt. Es bestehe keine akute Gefahr vor Ort.

Evakuierungszeitplan

Montag, 22. Oktober:
Einsatzbeginn der Feuerwehr und Vorbereitung der Notunterkünfte.

Dienstag, 23. Oktober:
Ab 7 Uhr sind die Notunterkünfte geöffnet. Welche das sein werden, wird noch bekannt gegeben. 8 Uhr wird das Evakuierungsgebiet geschlossen. Bis spätestens dahin sind alle Gebäude und Objekte zu verlassen. Öffentlicher und der privater Verkehr werden eingestellt. Das Evakuierungsgebiet wird kontrolliert. Ab 11 Uhr startet der Kampfmittelbeseitigungsdienst seine Arbeit.

01067 Dresden auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren