wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Zypern: Polizei zieht totes Mädchen aus See - Mordserie erschüttert Mittelme ...

Zypern: Polizei zieht totes Mädchen aus See - Mordserie erschüttert Mittelmeerinsel

Von News Team - Dienstag, 07.05.2019 - 14:36 Uhr

Eine noch nie dagewesene Mordserie erschüttert derzeit Zypern. Ein 35-jähriger Berufssoldat hat vor kurzem sieben Morde zugegeben, unter den Opfern befinden sich auch zwei Kinder. Am Sonntag entdecken die Ermittler wieder eine Leiche, diesmal eines Mädchens. Auf der Mittelmeerinsel macht sich neben Trauer auch Wut unter der Bevölkerung breit.


Seit 2016 soll der Berufssoldat unentdeckt ermordet haben. "Findet ihr die Leichen, sage ich euch dann, wer sie sind", sagte der 35-Jährige während seiner Vernehmung bei der Polizei. Bei den Opfern handelt es sich um Haushaltshilfen aus Asien und Rumänien. Jeweils zwei hatten eine Tochter im Alter von sechs und acht Jahren.

Die Behörden stehen im Kreuzfeuer der Kritik. Der Vorwurf: Die Polizei habe die Vermisstenmeldungen aus dem Ausland ignoriert. "Wenn es eine zypriotische Frau wäre, die so lange vermisst würde, würden sie definitiv etwas tun. Aber weil wir Ausländer sind, denken sie, dass niemand sie suchen würde", sagte eine Griechin, die auf Zypern lebt.

Der zypriotische Justizminister ist angesichts des Ausmaßes des Falls und des Versagens der Polizei bereits zurückgetreten, der Polizeichef wurde gefeuert. Nun wird befürchtet, es könnte noch mehr Opfer geben. Der Soldat soll gegenüber den Polizisten gesagt haben, er habe noch andere Frauen umgebracht: "Geht und sucht sie."

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren