wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Herne: Vergewaltigung von 37-Jähriger nach Konzertbesuch - Polizei spricht v ...

Herne: Vergewaltigung von 37-Jähriger nach Konzertbesuch - Polizei spricht von versuchter Tötung

Von News Team - Mittwoch, 08.05.2019 - 15:46 Uhr

Herne (Nordrhein-Westfalen). Nach dem schweren sexuellen Missbrauch einer 37-Jährigen am 5. Mai in ihrer Wohnung sucht die Polizei nun Zeugen, die bei der Identifizierung des Täters helfen können. Das Opfer wurde offenbar dermaßen traktiert, dass Polizei und Staatsanwaltschaft inzwischen von einem versuchtem Tötungsdelikt sprechen.

Nach bisherigen Erkenntnissen besuchte die 37-Jährige am Abend des 4. Mai (Samstag) allein eine Veranstaltung in den Herner „Affenhack Studios“ (Werderstraße 51a) und lernte dort den späteren Täter kennen. Nach dem Konzert fuhren beide gegen 3 Uhr morgens zusammen mit einem Taxi zu der Wohnung der 37-Jährigen.

Dort angekommen verschaffte sich der Unbekannte laut Polizei unter einem Vorwand Zugang zur Wohnung der Hernerin, wo er sie dann auch schwer sexuell missbrauchte. Dabei oder daraufhin soll der Mann aber dermaßen Gewalt angewendet haben, dass die Tat inzwischen als versuchte Tötung eingestuft wird.

Dringende Suche nach Zeugen

Die Polizei bittet Zeugen - etwa Konzertbesucher und den Taxifahrer, der die beiden in seinem Wagen mitnahm - sich schnellstmöglich mit der Mordkommission in Verbindung zu setzen. Die Ermittler sind unter der (0234) 909594230 oder der (0234) 9094441 (außerhalb der Bürodienstzeit) erreichbar.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren