wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Leipzig: Fahndung nach 14-Jährigem führt nach Belgien - Junge seit Freitag w ...

Leipzig: Fahndung nach 14-Jährigem führt nach Belgien - Junge seit Freitag wieder zu Hause

Von News Team - Samstag, 11.05.2019 - 11:50 Uhr

Leipzig/Koblenz/Köln. Nachdem die Polizei um Hilfe bei der Suche nach einem seit dem 7. Mai vermissten 14-Jährigen aus Leipzig gebeten hatte, ist der Junge am Donnerstag aufgegriffen worden. Wie bekannt gegeben wurde, konnte die Mutter des ausgerissenen Schülers ihn in Belgien finden.

Den Angaben zufolge hatte der 14-Jährige seinen Eltern in einer SMS geschrieben, er wäre in Begleitung von Freunden. Wer diese seien und wo genau er sich aufhalten würde, teilte der Junge jedoch nicht mit.

Anhand der Textnachricht ist es der Polizei gelungen, sein Handy im belgischen Mobilfunknetz zu orten. Da die Familie für einige Jahre im Nachbarland gelebt hatte, machte sich die Mutter auf den Weg dorthin.

Am Donnerstagnachmittag meldete sich die Frau schließlich bei der Leipziger Polizei und teilte mit, dass sie ihren Sohn gefunden hatte, und dass beide am Freitag nach Hause zurückfahren wollten.

IM VIDEO | Verschwunden: Rebecca Reusch aus Berlin wird immer noch gesucht!


Ursprüngliche Meldung

Leipzig/Koblenz/Köln. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten 14-jährigen Luc Aaron F. aus Leipzig. Mit der Absicht, nach Köln und später nach Koblenz zu trampen, verließ der Jugendliche am 7. Mai das Haus seiner Eltern. In einem Brief informierte er über seine Pläne - doch seitdem fehlt von dem 14-Jährigen jede Spur.

Die Polizei Leipzig fragt: Wer hat Luc Aaron seit dem 7. Mai gesehen? Wer weiß, in welche Richtung er gefahren sein könnte? Wer hat ihn eventuell auf einer Fahrt mitgenommen? Gibt es Freunde oder Bekannte, bei denen er sich aktuell aufhält?

Beschreibung. Luc Aaron wird wie folgt beschrieben:

  • 1,70 Meter groß
  • hagere Gestalt
  • blasse Hautfarbe
  • blaue Augen
  • lange, blau gefärbte Haare, meist zum Pferdeschwanz gebunden

Der 14-Jährige spricht akzentfrei Deutsch, nuschelt jedoch ein bisschen. Zuletzt trug er eine blaue Daunenjacke, einen roten Kapuzenpullover, schwarze, enge Jeans und graue Halbschuhe der Marke „Mammut“. Einen blauen Rucksack hatte er auch dabei.

Zeugen und Hinweisgeber werden dringend gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Südwest unter der Telefonnummer (0341) 94600 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren