wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Anschlag auf Igel in Willich - nicht das erste Mal

Willich: Tierquäler zündet Igel an und wirft ihn in Müll - Schon früher gab es ähnliche Fälle

Von News Team - Donnerstag, 09.05.2019 - 16:57 Uhr

Wie kann man einem Lebewesen bloß so etwas antun? Ein Tierquäler hat in Nordrhein-Westfalen einen Igel angezündet und dann in den Müll geworfen. Die Polizei hofft, den Unbekannten zu stellen und bittet um Hinweise.

Eine Frau hatte am Mittwoch das verletzte Tier auf einem Spielplatz in der Willicher Industriestraße in einem Papierkorb gefunden. "Der Igel wies Brandverletzungen auf und wird derzeit tierärztlich versorgt", so die Polizei.

Die Frau machte einen Spaziergänger auf den Fund aufmerksam, der den Igel bergen konnte und dann zu einem Tierarzt brachte.

Die Kripo bittet um Hinweise:

Wer hat an dem Fundort verdächtige Beobachtungen gemacht? Diese können sich durchaus auch auf den Vorabend oder die Nacht beziehen, da nicht bekannt ist, wie lange das verletzte Tier in dem Papierkorb gelegen hat.

Es ist zwar in diesem Jahr der erste bekannt gewordene derartige Fall in Willich. Doch bereits 2013 wurden mehrere Igel in Brand gesetzt, in den Folgejahren kam es laut Polizei zu einzelnen Fällen.

Bei verdächtigen Beobachtungen bittet die Polizei um sofortige Mitteilung unter der 110.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren