wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schwarzhofen: Kater mit Luftwaffe angeschossen - Tier stirbt an den Verletzu ...

Schwarzhofen: Kater mit Luftwaffe angeschossen - Tier stirbt an den Verletzungen

Von News Team - Dienstag, 14.05.2019 - 12:22 Uhr

Schwarzhofen (Lkr. Schwandorf, Bayern). Schlimmer Fall von Tierquälerei! Am 10. Mai hat ein Unbekannter einen Kater mit einer Luftwaffe angeschossen. Das Tier erlitt eine schwere Verletzung und musste von einem Tierarzt eingeschläfert werden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte die Besitzerin des Katers ihn am Abend des 10. Mai um 19.45 Uhr rauslassen, damit er draußen ein bisschen spielen konnte. Als sie ihn um 20 Uhr wieder hereinholen wollte, entdeckte sie die stark blutende Wunde an seinem Oberkörper.

Da sich der Zustand des Katers zunehmend verschlechterte, brachte ihn die Frau zu einem Tierarzt. Bei der Untersuchung stellte der Veterinär fest, dass es sich bei der Wunde um eine Schussverletzung handelte. Das Projektil entdeckte er dabei im Körper des Tieres.

Kater mit Luftdruckwaffe angeschossen

Bei dem im Körper des Katers entdeckten Projektil handelt es sich nach Angaben der Polizei um ein sogenanntes „Spitzkopf-Diabolo“. Das Geschoss ist typisch für Luftdruck- bzw. CO2-Waffen und ähnelt einer Bauer-Figur im Schachspiel, mit einer Verengung am Körper.

Die Polizei fragt: Wer hat am Abend des 10. Mai im Bereich der Ledererstraße Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion in Neunburg vorm Wald unter der (09672) 92020.

IM VIDEO | Tierquälerei: Gefärbte Taube als Touristenattraktion?

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren