wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ein Polizist soll einen Balljungen einen Schlag versetzt haben

Münster: Polizist schlägt Balljungen nach Fußballspiel

Von News Team - Donnerstag, 16.05.2019 - 18:38 Uhr

4:1 hat der Karlsruher SC am Samstag Preußen Münster besiegt – und damit seinen Aufstieg in die Zweite Liga besiegelt. Allerdings kam es beim Jubel nach dem Drittligaspiel zu einer unschönen Szene: Ein Polizist schlägt einen 15-jährigen Balljungen auf dem Spielfeld des SC Preußen in Münster.

Der Junge wurde leicht verletzt und wurde ambulant im Krankenhaus behandelt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ist die zunächst unklare Sachlage mittlerweile geklärt.

Staatsanwaltschaft ermittelt

Kripobeamte sichteten nach Bekanntwerden des Vorfalls das Videomaterial und befragten Zeugen. Demzufolge liefen mehrere hundert Fans aus Karlsruhe unmittelbar nach Spielende auf den Rasenplatz, darunter befand sich auch der Balljunge. Auf dem Platz warteten bereits Polizisten. Als der Junge auf Polizeibeamte zusteuerte, kam es zu dem Schlag, der nach Angaben von Westline.de ins Gesicht erfolgte. Dies habe ein Video der "Fanhilfe MS", das inzwischen von YouTube entfernt worden sei, gezeigt.

Die Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren gegen den Beamten wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt ein.

Auch interessant:
Rentner schießt mit CO2-Waffe auf spielende Kinder

Warum Kapitän Silbereisen Roman Weidenfeller aufs Traumschiff lockte

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren