wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wolfsburg: Frau (45) bei Streit mit dem Ex beinahe getötet - Tochter auch ve ...

Wolfsburg: Frau (45) bei Streit mit dem Ex beinahe getötet - Tochter auch verletzt

Von News Team - Dienstag, 11.06.2019 - 19:14 Uhr

Wolfsburg. Eine 45-Jährige ist am Montagabend in ihrer Wohnung beinahe getötet worden. Bei einem Streit mit ihrem ehemaligen Partner wurde die Frau so schwer verletzt, dass sie nun in Lebensgefahr schwebt. Auch die gemeinsame Tochter (10) zog sich bei dem Streit Verletzungen zu.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hatten Nachbarn gegen 21.45 Uhr Lärm aus einer Wohnung gehört. Als sie ins Treppenhaus gingen, fanden sie die 45-Jährige schwer verletzt auf. Daraufhin wurden Polizei und Rettungsdienst alarmiert, die nur zehn Minuten später vor Ort eintrafen.

„Während die Schwerverletzte medizinisch versorgt wurde, konnten Polizisten in der Wohnung den 47 Jahre alten, in Trennung lebenden Lebenspartner antreffen, der sich widerstandslos festnehmen ließ.“ Dort trafen die Einsatzkräfte auch auf die leicht verletzte Tochter des Paares.

Beziehungsstreit eskalierte

Ersten Erkenntnissen zufolge waren der 47-Jährige und dessen ehemalige Partnerin in Streit geraten. Als dieser eskalierte, griff der Mann seine Ex-Partnerin mit einem Gegenstand an. Das Mädchen wurde in den Streit hineingezogen und ebenfalls verletzt.

Nach der Festnahme des Mannes wurden Mutter und Tochter mit einem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum gebracht. Während die Frau nun intensivmedizinisch versorgt wird, befindet sich das Mädchen in der Obhut des Jugendamtes der Stadt Wolfsburg.

Lesen Sie auch: Mann (57) zu Tode geprügelt - er starb im Treppenhaus vor seiner Wohnung


(feb)

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren