wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Aspach: Entführte Pflegerin (47) wieder da - Täter gefasst

Aspach: Entführte Pflegerin (47) wieder da - Täter gefasst

Von News Team - Mittwoch, 12.06.2019 - 09:20 Uhr

Aalen (Baden-Württemberg). Gute Nachrichten im Fall der entführten Pflegerin Jolanta S. (47) aus Aspach (Rems-Murr-Kreis): Anderthalb Wochen nach ihrem Verschwinden hat die Polizei die beiden Täter am Dienstag in Frankreich gefasst. Der 47-Jährigen gehe den Umständen entsprechend gut, teilte die Stuttgarter Staatsanwaltschaft am Abend mit.

"Aufgrund intensiver kriminalpolizeilicher Ermittlungen der französischen Fahnder konnte der Aufenthaltsort der Täter und des Opfers am Dienstagnachmittag ermittelt werden", gab ein Sprecher bekannt. "Kurze Zeit später griffen die Beamten zu." Eine Delegation deutscher Ermittler war nach Frankreich gereist, um die Ermittlungen vor Ort zu unterstützen.

Nach Angaben französischer Medien konnten die beiden Männer in einem Waldstück bei Hagenau (Département Bas-Rhin) rund 30 Kilometer nördlich von Straßburg festgenommen werden. Bei den Ermittlern hatte sich unter anderem ein Wildjäger gemeldet, dessen Wildkamera die beiden Entführer festgehalten hatte.

Entführer sollen die Tat schon länger geplant haben

Die Polizei geht davon aus, dass der Hauptverdächtige, Maciei I., die Tat schon länger geplant hatte. Als Motiv wird nach Angaben der "Stuttgarter Zeitung" Rache vermutet. Vor kurzem hatte Jolanta S. die Beziehung zu dem Mann beendet. Zusammen haben sie ein Kind. Den Angaben zufolge gilt der 51-Jährige als gewalttätig und psychisch labil.

Jolanta S. war am 3. Juni in Aspach mit einem Wohnmobil entführt worden. Tatverdächtig waren ihr ehemaliger Partner sowie dessen 23-jährige Arbeitskollege (wize.life berichtete). Den Wagen hatten französische Polizisten wenige Tage nach der Entführung in der Nähe von Straßburg entdeckt. Von der 47-Jährigen und den beiden Männern fehlte aber jede Spur.

Über die gute Nachricht wurden die Angehörigen der Pflegerin noch am Dienstagabend informiert.

Lesen Sie auch: Frau (45) bei Streit mit dem Ex beinahe getötet - Tochter auch verletzt


(feb)

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren