Symbolbild
Symbolbild

Leiche angespült - Wer ist der geheimnisvolle Tote von Teufelstein?

News Team
Beitrag von News Team

+++ Update am 1. Mai 2017, 16:30 Uhr +++

Lubmin (ots) - Die Ermittlungen zur Identität einer am Samstagnachmittag in Lubmin aufgefundenen und offensichtlich nur kurze Zeit im Wasser getriebenen Leiche dauern an.

In der Bekleidung des ca. 30- jährigen Mannes wurde eine EC-Karte gefunden, die einen Hinweis auf die Identität des Verstorbenen geben könnte. Der Verstorbene stammt demnach nicht aus Mecklenburg-Vorpommern. Eine Straftat wird wegen der bisher erfolgten Untersuchungen ausgeschlossen.

Abschließend bleibt die Untersuchung des Institus für Rechtsmedizin in Greifswald zur Identität und der Todesursache abzuwarten.

Ursprüngliche Meldung

Wolgast (ots) - Am 29.04.2017, gegen 17:05 Uhr, informierte ein Zeuge die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg darüber, dass in der Ortschaft Lubmin am Strand zwischen Teufelsstein und Vierower Hafen ein Leichnam angespült wurde.

Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeivollzugsbeamten des Polizeirevieres Wolgast bestätigte sich der Sachverhalt. Die Beamten stellten dort eine tote männliche Person fest, welche dort angespült wurde. Hinweise auf die Identität der Person konnten vor Ort nicht festgestellt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Identität und zu den Hintergründen des Todes aufgenommen.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt konnten keine Hinweise für ein Fremdverschulden festgestellt werden.

6 Leichen ohne Namen: Polizei zeigt drastische Fotos, um endlich Klarheit zu bekommen

Am Teufelstein, 17509 Lubmin auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen