Fahndung nach Tierquäler - Er fesselte Katze in Frischhalte-Folie und ließ sie grauenhaft ersticken!

News Team
Beitrag von News Team

Wie der Tiersuchdienst Wesermarsch e.V. mitteilt, wurde am 10. Mai am Löschteich an der Neptunstraße in Blexen eine tote Katze gefunden. Die Auffindesituation deutet darauf hin, dass das Tier von einem brutalen Tierquäler getötet wurde.

Der tote Körper war in Folie eingewickelt und mit Panzer-Tape an Metallrohren fixiert. Vermutlich sollten die Stangen den Körper schienen, damit die Katze sich nicht winden konnte, während sie in der Folie erstickte. Beide oberen Fangzähne sind abgebrochen. Der Tiersuchdienst ist sich sicher:

Das war ein ganz perverser....

Jetzt wurden von privater Seite für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Tääters führen, 1.000,- Euro ausgesetzt. Die Katze ist getigert mit weißen Abzeichen. Sie hat keine weitere Kennzeichnung , ist ausgewachsen und weiblich.

Wer sich an dieser Summe beteiligen möchte, schreibt bitte eine PN an den Tiesuchdienst, der die Information weiterleiten wird!

Wer weiß, wohin dieses Tier gehören könnte? Hinweise bitte an den Tiersuchdienst Wesermarsch e.V: 04731 22297

Bein abgehackt und sexuell missbraucht: Hündin überlebt Folter - und ist heute stärker denn je

Neptunstraße, 26954 Nordenham auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema