Achtung! Frauen-Duo raubt Rentner mit Zettel-Trick aus, ohne dass sie es mer ...
Achtung! Frauen-Duo raubt Rentner mit Zettel-Trick aus, ohne dass sie es merken! Bitte teilen!

Achtung! Frauen-Duo raubt Rentner mit Zettel-Trick aus, ohne dass sie es merken! Bitte teilen!

News Team
Beitrag von News Team

Ein 84-jähriger Rentner traf am Dienstag, 11.07.2017, gegen 16.00 Uhr im Gang seines Mehrfamilienhauses auf zwei Frauen. Diese wollten angeblich ein Paket bei einer Nachbarin im ersten Stock abgeben. Da diese nicht zu Hause sei, wollten sie einen Benachrichtigungszettel hinterlegen. Sie fragten den Rentner, ob er einen solchen Zettel für sie schreiben könne.

Der 84-Jährige nahm die beiden Frauen mit in seine Wohnung, wo sie ihn eine Nachricht schreiben ließen. Insgesamt hielten sich die beiden Frauen ca. 30 Minuten in der Wohnung auf. Danach verließen sie die Wohnung und gaben vor, jetzt das Paket für die Nachbarin holen zu wollen.

Erst am nächsten Tag bemerkte der Rentner, dass ihm aus einem Schrank im Schlafzimmer mehrere Tausend Euro entwendet worden waren.

Täterbeschreibung:


Weiblich, ca. 22 Jahre alt, ca. 165 cm groß, eher osteuropäischer Eindruck, korpulente Figur, dunkle, schulterlange Haare, hellroter Lippenstift, sprach gebrochen deutsch

Weiblich, ca. 170 cm groß, schlank; trug ein großes, fast durchsichtiges Kopftuch, welches bis zur Hüfte reichte und mit einem blumigen Muster versehen war.

Zeugenaufruf:


Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


Weiterer „Zetteltrick“ in Laim


Eine 87-jährige Rentnerin kam am Mittwoch, 12.07.2017, gegen 11.00 Uhr, vom Einkaufen nach Hause. Vor der Haustür standen zwei ihr unbekannte Frauen. Die Beiden fragten die Rentnerin, ob sie sie ins Haus lassen könnte, da sie für eine Nachbarin ein Paket abgeben müssten. Außerdem fragten sie, ob ihnen die 87-Jährige einen Benachrichtigungszettel schreiben würde.

Sie nahm die beiden unbekannten Frauen mit in ihre Wohnung, wo ihr der Inhalt der Nachricht in der Küche diktiert wurde. Eine der beiden Frauen stand dabei im Türrahmen und hielt zusätzlich ein großes Tuch in der Hand, so dass der Blick in den Flur versperrt wurde. Die Wohnungstür war während dieser Zeit geöffnet. Mit dem Zettel gingen die beiden Frauen aus der Wohnung.

Wenig später bemerkte die Rentnerin, dass im Wohnzimmer verschiedene Möbelstücke durchsucht worden waren. Daraus wurden eine Geldkassette mit zwei Sparbüchern und ihr Personalausweis gestohlen.

Vermutlich hatte eine dritte Person die Wohnung unbemerkt betreten und die Gegenstände entwendet.

Täterbeschreibung:
Weiblich, ca. 22 Jahre alt, ca. 160 cm groß, gepflegtes Auftreten, dunkle Haare; trug ein helles Oberteil, sprach aktzentfrei Deutsch

Weiblich, ca. 16 Jahre alt, ca. 150 cm groß, dunkle Haarfarbe; dunkel gekleidet

Zeugenaufruf:


Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

------------

Motorradfahrer filmt eigenen schweren Unfall und will, dass es alle sehen