Nach Attacke in Konstanz - dieser Helm rettete einem Polizisten das Leben!
Nach Attacke in Konstanz - dieser Helm rettete einem Polizisten das Leben!

Nach Attacke in Konstanz - dieser Helm rettete einem Polizisten das Leben!

News Team
Beitrag von News Team
  • 34-Jähriger schießt auf Disco-Gäste in Konstanz
  • 2 Tote, darunter auch der Angreifer, und mehrere Schwerverletzte
  • Polizei geht von familiärem Streit aus

In dem Video von der Pressekonferenz zu der Schießerei in Konstanz wurde auch der Helm gezeigt, der einem Polizeibeamten das Leben rettete. Als er am Tatort eintraf, eröffnete der Täter sofort das Feuer, traf den Beamten am Kopf, der zusammenbrach und dann regungslos am Boden lag. Dass er trotzdem überlebte, ist einem ballistischen Schutzhelm aus Titan zu verdanken, der ungefähr 300 Euro kostet und gut zwei Kilo wiegt.

Ab Laufzeit 12:04 werden Helm und Gewehr präsentiert:

Bei der Angriffswaffe handelte es sich um ein US-Sturmgewehr vom Typ M 16, wie Kriminaldirektor Andreas Stenger vom LKA erklärte:

Es handelt sich hierbei um ein Kriegsgewehr, dass bis zu 800 Schuss pro Minute abgeben kann. So etwas kann man legal nicht besitzen.

+++ Update am 31.07.2017 um 07:30 Uhr +++

Nachdem in der Berichterstattung von einer privat motivierten Tat die Rede war, scheint sich diese Vermutung zu bestätigen. Wie die Polizei bestätigt, haben weitere Ermittlungen ergeben, dass es sich bei dem Betreiber der Diskothek um den - nach islamischem Recht - Schwager des 34-jährigen Tatverdächtigen handelt.

+++ Update am 30.07.2017 um 10:50 Uhr +++

Wie die Tagesschau berichtet, ist inzwischen eines der Opfer der Attacke in der Discothek Grey in Konstanz seinen Verletzungen erlegen. Damit steigt die Anzahl der Todesopfer auf zwei. Nach unbestätigten Berichten soll es sich bei dem Angreifer um einen Mann aus dem Irak gehandelt haben.

Wie Focus Online meldet, erklärte ein Augenzeuge, dass der Täter mit einer Maschinenpistole wahllos in die Menge der vollen Discothek feuerte:

Die Diskothek war rammelvoll. Ich schätze, dass mehrere hundert Menschen da waren.


Auf Twitter zeigen Bilder die Situation vor der Disco nach dem Angriff in den frühen Morgenstunden.


Ursprüngliche Meldung

Konstanz (ots) - Durch Schüsse eines 34-jährigen Mannes sind am heutigen frühen Sonntagmorgen, gegen 04.30 Uhr, in einer Konstanzer Diskothek in der Max-Stromeyer-Straße eine Person getötet und drei Personen schwer verletzt worden.

Der mutmaßliche Täter wurde wenig später nach dem Verlassen der Diskothek bei einem Schusswechsel mit Polizeibeamten lebensgefährlich verletzt und erlag in einem Krankenhaus seinen Verletzungen. Einer der Polizeibeamten erlitt bei dem Aufeinandertreffen mit dem Tatverdächtigen eine Schussverletzung, befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr. Viele Gäste hatten nach den Schüssen das Gebäude panikartig verlassen oder sich versteckt.

Party-Gäste im Grey-Club im Mai 2017:


Da zunächst nicht klar war, ob es sich um einen Einzeltäter oder mehrere Täter handelt, wurden vom Polizeipräsidium Konstanz auch Spezialkräfte und ein Polizeihubschrauber für mögliche Fahndungsmaßnahmen angefordert.

Die Motive des wohl allein handelnden Mannes sind bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei dauern an.

Image-Film des Clubs:


__________________________________________________________

Polnischer Autodieb rast auf Flucht mit 240 km/h fast Familie tot


Max-Stromeyer-Straße 33, 78467 Konstanz auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen