Illegale Kindesentführung: Ihre Töchter wurden vom eigenen Partner verschlep ...
Illegale Kindesentführung: Ihre Töchter wurden vom eigenen Partner verschlepptFoto-Quelle: Glomex

Illegale Kindesentführung: Ihre Töchter wurden vom eigenen Partner verschleppt

News Team
Beitrag von News Team

Katharina Schmidt und ihre Töchter trennen 2000 Kilometer. 2015 gab ihr, aus Tunesien stammender Ex-Partner vor, mit den zwei gemeinsamen Kindern nur vorrübergehend nach Tunesien zu reisen, damit sie seine Kultur kennen lernen können.

Seitdem hält die Familie des Vaters die Kinder in einem abgelegenen Ort fest. Versuche, die Mädchen mit Hilfe der Behörden wieder zurück nach Deutschland zu bringen, sind gescheitert. Man hat Katharina auch in Tunesien zugesichert, dass das Verhalten des Vaters nicht rechtens sei, jedoch fühl sich niemand zuständig zu handeln. Ein Gericht stellte fest, dass die Mutter sofort ihre beiden Kinder haben sollte, sogar die Kinder sagten aus, dass sie mit ihrer Mutter mitgehen wollen. Doch es tat sich nichts und das bis heute.

Teilt diese Geschichte, damit die illegale Kindesentziehung ein Ende hat und die Familie wieder vereint werden kann.

Mehr zum Thema