Blick auf das Einkaufszentrum
Blick auf das EinkaufszentrumFoto-Quelle: Google Maps

Schon wieder Messer-Attacke vor Einkaufszentrum in Cottbus! Jugendlichem Gesicht aufgeschlitzt

News Team
Beitrag von News Team

Vor einem Einkaufszentrum in Cottbus ist es erneut zu einer Messer-Attacke gekommen. Erst am Freitag war am Blechen-Carré ein Ehepaar brutal angegriffen worden. Drei jugendliche Syrer hatten die Frau und den Mann attackiert, weil ihnen der Vortritt verweigert wurde. Einer zückte ein Messer und konnte gerade noch von einem Passanten gestoppt werden. Dem 14-Jährigen und seinem Vater hat Cottbus inzwischen ein Stadtverbot erteilt.

Nur wenige Tage nach dem viel diskutierten Angriff kam es nun ganz in der Nähe zu einer gefährlichen Körperverletzung, wie die Polizei laut dem Sender RBB mitteilte. Demnach waren am Mittwochnachmittag mehrere Jugendliche an der dortigen Straßenbahnhaltestelle in Streit geraten. Es handelte sich um syrische und deutsche Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren, die sich dem Bericht zufolge flüchtig kennen.

In dem Streit wurde ein 16-jähriger Deutscher von einem syrischen Jugendlichen gegen eine stehende Straßenbahn gedrückt. Ihm seien Schnittverletzungen im Gesicht zugefügt worden. Der Jugendliche kam verletzt ins Krankenhaus.

Der Täter ist auf der Flucht, wie es weiter hieß.

Angriff auf Ehepaar am Freitag


Erst am Freitag waren ein Mann (51) und seine Frau (43) Opfer einer Attacke geworden. Sie wollten das Kaufhaus betreten, als die Teenager (14, 15 und 17) sie angriffen.

Die Syrer im Alter von 14, 15 und 17 Jahren hatten am Eingang den Vortritt verlangt und gefordert, die 43-jährige Frau solle ihnen Respekt bekunden.


Passant eilt zu Hilfe


Einer der Täter zog ein Messer. Nur das beherzte Eingreifen eines Passanten verhinderte Schlimmeres. Wachleute hielten dann den 14-Jährigen fest, bis die Polizei eintraf. Es stellte sich heraus, dass er bereits mehrfach wegen Gewalttaten aufgefallen war.

03044 Cottbus auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen