Symbolbild
SymbolbildFoto-Quelle: gemeinfrei

Lawinen bei Rosenheim und Traunstein abgegangen - mehrere Verschüttete befürchtet

News Team
Beitrag von News Team

Die Polizei geht davon aus, dass bei zwei Lawinenabgängen in den bayerischen Landkreisen Rosenheim und Traunstein am Sonntag eine noch unbekannt Anzahl von Personen verschüttet wurden.

1. Lawine

Wie die Passauer Neueste Presse berichtet, ging die erste Lawine am Sonntagvormittag am Geigelstein bei Schleching im Landkreis Traunstein ab. Hier geht man davon aus, dass es mehrere Verschütete gegeben hat, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd erklärte:

Wir gehen davon aus, dass Wintersportler von dem Lawinenabgang betroffen sind.

2. Lawine

Die zweite Lawine ging ebenfalls am Sonntag am Brunnstein bei Oberaudorf im Landkreis Rosenheim ab.

In diesen Minuten befinden sich die Retter der Bergwacht beim Aufstieg zu den Unglücksorten. In den Chiemgauer Alpen herrscht in diesen Tagen eine erhöhte Lawinengefahr mit der Warnstufe 3 von 5, wegen der heute bereits Straßen gesperrt worden waren.

Wie der Merkur berichtet, hatte sich bereits am Morgen kurz nach 9:00 Uhr eine Lawine oberhalb der Garlandabfahrt am Brauneck gelöst und einen Tourengeher teilweise verschüttet, der sich allerdings selbst befreien konnte.

Geigelstein, 83259 Schleching auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Gefahr bei Aldi, Rossmann und dm – habt ihr diese Rückruf-Produkte noch im Schrank?