Die Verbrecher tarnten sich als DHL-Mitarbeiter
Die Verbrecher tarnten sich als DHL-MitarbeiterFoto-Quelle: DHL

Achtung, falsche DHL-Mitarbeiter kommen zu Ihnen nach Hause! Mutter und Kinder tragische Opfer!

News Team
Beitrag von News Team

Was für eine perfide Masche! Zwei falsche DHL-Mitarbeiter haben sich im Bremer Stadtteil Gröpelingen Zutritt zu einer Wohnung verschafft. Sie bedrohten die Mutter und ihre zwei Kinder und erbeuteten Schmuck und Bargeld.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, warden die beiden Verbrecher mit DHL-Jacken bekleidet. Sie drangen gegen 11 Uhr in die Wohnung der 37-Jährigen in der Waltjenstraße ein. Dort drohten sie, den beiden erst 17 Monate und vier Jahre alten Kindern etwas anzutun.

Dann schnappte sich ein Täter die 37 Jahre alte Frau und ging mit ihr zu Fuß zu einem Geldautomaten. Sein Komplize hielt derweil die Kinder in der Wohnung fest. Während der Räuber vor einer Filiale der Deutschen Bank wartete, musste die 37-Jährige mit ihrer EC-Karte Bargeld abheben und ihm schließlich aushändigen.

Die Familie wurde nach ihrer Rückkehr im Schlafzimmer eingeschlossen. Erst eine Stunde später konnte der Ehemann seine Frau und die beiden Kinder befreien.

Die Polizei fragt:

"Wer hat in der Waltjenstraße oder bei der Filiale der Deutschen Bank in der Gröpelinger Heerstraße verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben?"

Die Räuber sollen gelb-rote DHL-Jacken getragen haben. Einer der Männer trug eine blau-rote Mütze, sprach überwiegend Arabisch und war mit etwa 165 Zentimetern auffallend klein. Er hatte einen dunklen Teint und wurde auf etwa 40 Jahre alt geschätzt.

Die Verbrecher tarnten sich als DHL-Mitarbeiter
DHLDie Verbrecher tarnten sich als DHL-Mitarbeiter

Sein Komplize sprach fließend Deutsch und soll etwa 30 Jahre und 185 Zentimeter groß sein. Er hatte braune Haare und einen ungepflegten Drei-Tage-Bart.

28237 Bremen auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Videofahndung! Polizei jagt RAF-Terroristen wegen versuchten Mordes