Symbolbild
SymbolbildFoto-Quelle: Pixabay

Mit Schlagstock: Autofahrer verprügelt Kinder und flüchtet – 13-Jähriger muss ins Krankenhaus

News Team
Beitrag von News Team

Ein wutentbrannter Autofahrer hat am Mittwoch in Hamburg-Bergstedt vier Kinder mit einem Schlagstock verletzt. Ein 13-jähriger Junge kam mit Verdacht auf Gehirnerschütterung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, um den unbekannten Mann zu schnappen. Das berichtet die "Hamburger Morgenpost".

Der Autofahrer hielt neben einer sechsköpfigen Jungen-Gruppe an der Teekoppel, Ecke Volksdorfer Damm an, nachdem die Kinder einen Stock auf die Straße geworfen hatten.

Der Mann stieg aus seinem Wagen (vermutlich ein schwarzer Audi) und attackierte zunächst einen Jungen mit bloßen Händen. Als die anderen Kinder ihrem Freund zu Hilfe kommen wollten, griff der Mann auch diese an. Dabei soll er einen Teleskop-Schlagstock benutzt haben.

Vier der sechs Jungen wurden dabei verletzt. Nach der Tat stieg der Mann wieder in sein Auto und raste davon.

Täterbeschreibung

  • Männlich
  • 40-50 Jahre alt
  • 1,75-1,85 m groß
  • Breite, sportliche Statur
  • Schwarze Kleidung und dunkle Mütze
  • Schwarzes Auto, möglicherweise ein Audi mit Hamburger Kennzeichen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 040/428656789 entgegen.

22359 Hamburg auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Videofahndung! Diese Aufnahmen zeigen die RAF-Terroristen bei der "Arbeit"

Mehr zum Thema