Symbolbild
SymbolbildFoto-Quelle: Pixabay

Anschlag geplant? Kiloweise Sprengstoff und Chemikalien in Thüringen gefunden

News Team
Beitrag von News Team

Am Dienstag hat die Polizei in Rudolstadt und Uhlstadt-Kirchhasel insgesamt vier Objekte durchsucht und dabei geringe Mengen Sprengstoff sowie 20 kg Chemikalien gefunden, die zur Sprengstoff-Herstellung verwendet werden können. Laut Ostthüringer Zeitung befanden sich darunter mehrere Flaschen Buttersäure, Magnesium- und Schwefelpulver sowie Calciumcarbid.

Die Auffindesituation weise darauf hin, dass eventuell schon Sprengstoff hergestellt wurde. Womöglich hat die Polizei sogar einen Anschlag verhindert. Neben den Substanzen wurde eine Schreckschusswaffe und Cannabis sichergestellt.

Zwei Verdächtige vorläufig festgenommen


Die Tatverdächtigen (25 und 31 Jahre) wurde zunächst festgenommen. Der Vorwurf: "Vorbereitung eines Explosions- und Strahlungsverbrechens". Die Kriminalpolizei ermittelt.

Weil einer der Verdächtigen einen politischen Hintergrund hat, könnte sich auch der Staatsschutz einschalten. Der Mann soll sich im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt im Bündnis "Zivilcourage und Menschenrechte" engagiert haben und Proteste gegen Neonazi-Veranstaltungen organisiert haben. Einer der Verdächtigen ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

Auf die Spur kam die Polizei den beiden Männern erst, als ein Zeuge eine verdächtige Lieferung beobachtet hatte.
------------------------------------------------------------------------------------------------


Temperaturen rauschen in den Keller

07407 Rudolstadt auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen