wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Symbolbild

Junge Frau (21) lässt Online-Date herein - dann wird sie brutal vergewaltigt

Von News Team - Sonntag, 08.07.2018 - 13:13 Uhr

Unfassbare Geschichte: In München ist eine 21-jährige Frau in der eigenen Wohnung vergewaltigt worden! Den Täter hatte die junge Frau im Internet kennengelernt, mit ihm aber noch kein Date ausgemacht. Am Mittwochabend stand der Mann plötzlich vor ihrer Tür.

Obwohl sie nicht verabredet waren, ließ die junge Frau den Unbekannten herein. Offenbar hatte sie ihm ihre Adresse gegeben, oder er hatte sie herausgefunden, wie die „Münchner Tageszeitung“ (tz) berichtet. Als die Tür ins Schloss fiel, begann das Martyrium.

IM VIDEO | Junge Frau in U-Bahn-Nähe heftig attackiert - Polizei sucht Sex-Täter


Mit gefesselten Händen vergewaltigt

Nach Angaben der „tz“ schüchterte der Mann die 21-Jährige mit einem Taschenmesser ein und zwang sie, sich auszuziehen. Er band ihr auf dem Rücken die Hände zusammen und schob mehrere Finger in ihre Vagina.

Da der Täter ihr körperlich überlegen war, konnte die junge Frau sich nur verbal wehren. Der Mann hörte jedoch nicht auf und vergewaltigte sie, ohne ein Kondom zu benutzen. Dann flüchtete er aus der Wohnung.

Sextäter auf der Flucht - Polizei bittet um Hilfe

Im Anschluss an die Vergewaltigung erstattete die Münchnerin Anzeige bei der Polizei. Ihren Peiniger beschrieb sie so:
- ungefähr 1,90 Meter groß
- 40 bis 42 Jahre alt
- normale Statur
- braune Augen
- weder Bart noch Brille

Weil der Gesundheitszustand der 21-Jährigen nach Angaben der „tz“ schlecht war, war eine detaillierte Vernehmung nicht möglich.

Hinweise bitte an die Münchner Polizei unter der Rufnummer (0)89 29100.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren