Berlin: Hundehasser erhängt Dackel-Mischling an Baum - 500 Euro Belohnung fü ...
Berlin: Hundehasser erhängt Dackel-Mischling an Baum - 500 Euro Belohnung für HinweiseFoto-Quelle: Pixabay

Berlin: Hundehasser erhängt Dackel-Mischling an Baum - 500 Euro Belohnung für Hinweise

News Team
Beitrag von News Team

Es war mit Sicherheit ein grausamer Anblick: Bei einem Spaziergang am Sonntagmorgen in Berlin entdeckte ein Fußgänger einen an einem Baum hängenden Hund und alarmierte die Polizei. Das Tier war mit der eigenen Leine qualvoll erhängt worden.


Schnell stellte sich heraus, dass der 10 Jahre alte Dackel-Mischling namens „Muffin“ am Samstagabend vor einem Supermarkt im Berliner Ortsteil Britz gestohlen worden war. Nun meldet sich ein Freund der 58-jährigen Besitzerin - und lobt 500 Euro für Hinweise aus, die zum Täter führen.


Auf Facebook bittet Christian Hempel, Betreiber eines Limousine-Service in Berlin, alle Nutzer, seine Notiz zu teilen: „Was bist du denn für ein Stück Scheiße. Du krankes Arschloch. Ich finde dich“, schreibt er und bittet beispielsweise um Aufnahmen von Überwachungskameras oder Dashcams.

Hempels Post erhielt bereits mehr als 3.500 Kommentare und wurde fast 18.000 Mal geteilt. Der „Bild“ sagte der Geschäftsmann, es seien bereits rund 2.000 Euro zusammengekommen. Er hofft, dass das Geld einen Mitwisser des Hundehassers dazu bringt, ihn zu verraten.

Seit Sonntag hat sich die Berliner Polizei nicht mehr zu der Hass-Tat geäußert. Hinweisgeber können sich jedoch weiterhin an die Beamten unter der Telefonnummer (030) 46644664 wenden. Die Ermittlungen dauern an.

feb

IM VIDEO | Teer-Vergiftung durch Tierhasser: Hund Petróleo kämpft und sucht nun ein neues Zuhause

Mehr zum Thema