► Video

Wer erkennt ihn an der Stimme? Anrufer gibt Hinweis zu Leiche von vermisstem Mädchen (14)

News Team
Beitrag von News Team

Der Fall Georgine K. lässt die Berliner Polizei verzweifeln. Von dem damals 14-jährigen Mädchen fehlt seit dem 25. September 2006 jede Spur. Zuletzt gesehen wurde Georgine, als sie gegen 13.50 Uhr aus dem Bus M27 an der Perleberger Straße Ecke Rathenower Straße stieg.

Bei der Polizei sind seit dem Fahndungsaufruf vor zwölf Jahren 233 Hinweise eingegangen. Mittlerweile fürchten die Beamten, dass das junge Mädchen Opfer eine Straftat wurde.

Im Video: Wer erkennt die Stimme des Anrufers?

Am 31. März 2018 meldete sich ein Mann über den Notruf mit einem völlig neuen Hinweis zu Georgines Schicksal. Die Ermittler fahnden nun nach dem anonymen Anrufer. Er gibt an, dass sich das Grab des vermissten Mädchens in Brieselang im Kreis Havelland befinden würde.

Trotz umfangreicher Suche bleibt Georgine K. bisher verschwunden. Das Mädchen trug am Tag ihres Verschwindens eine Jeans mit Bleichflecken auf der Vorderseite und eine weiße Jeansjacke. 2006 war Georgine schlank, circa 1,65 Meter groß und hatte glatte, lange, braune Haare. Sie hatte eine pinke Umhängetasche von „Eastpack“ bei sich.

Wer kennt die Stimme des unbekannten Hinweisgebers?
Wer hat Georgine K. seit dem 25. September 2006 gesehen oder weiß, wo sie sich aufhält?

Hinweise nimmt die Polizei Berlin unter der (030) 4664-911666 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

10559 Berlin auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema