► Video

Langzeit-Vermisste Maria (18) nach 5 Jahren zurückgekehrt: Mutter appelliert an die Öffentlichkeit

News Team
Beitrag von News Team

Fünf Jahre nach ihrem Verschwinden ist die mittlerweile 18-jährige Maria H. aus Freiburg am vergangenen Freitag wieder aufgetaucht. Das Mädchen hatte sich über Facebook bei ihrer Familie gemeldet. Jetzt appelliert ihre Mutter an die Öffentlichkeit.


Wir haben drei Tage hin und her gemailt - und dann schrieb sie, dass sie nach Hause kommen möchte

, sagte ihr Vater, Markus H. der "Lippischen Landes-Zeitung". Weil er gesundheitlich angeschlagen ist, holten gute Freunde Maria aus Mailand ab. Seitdem lebt Maria wieder bei ihrer Mutter Monika B. in Freiburg. Nach 1944 Tagen des Hoffens und Bangens.

Maria vermutlich alleine unterwegs


In dieser Woche soll Maria erstmals von der Polizei befragt werden. Erste Ermittlungen ergaben laut der "Badischen Zeitung", dass die 18-Jährige womöglich mehrere Jahre alleine unterwegs war.


Im September 2013 hatte die damals 13-Jährige Freiburg mit dem 40 Jahre älteren Bernhard Haase, den sie zuvor im Internet kennengelernt hatte, vermutlich freiwillig verlassen. Offenbar hatten sich beide relativ schnell wieder getrennt. Haase wird weiterhin wegen Kindesentzugs und des Verdachts auf sexuellen Missbrauch europaweit per Haftbefehl gesucht.

Die Polizei fahndet weiter nach Bernhard Haase (58).
PolizeiDie Polizei fahndet weiter nach Bernhard Haase (58).


Mutter: "Maria ist zu Tränen gerührt"


Mutter Monika bedankte sie auf Facebook erneut bei allen, die ihr und der Familie in all den Jahren beigestanden hatten.

Ihr alle hier wart ein kleines bisschen Teil von diesem unverhofft glücklichen Ausgang…es war nichts umsonst. Kein Teilen, keine verschickte Mail und kein Flyer.

Maria selbst habe sich seit geraumer Zeit mit der Suche befasst und letztendlich Mut gefunden, nach Hause zurückzukommen.

Maria liest hier mit und ist zu Tränen gerührt.

Die Mutter bat auch um Verständnis, dass sich ihre Tochter erst einmal wieder akklimatisieren muss. Sie werde sich zu gegebener Zeit selbst zu Wort melden.

Es geht ihr gut, seid unbesorgt, auch wenn die letzten 5 Jahre Spuren auf ihrer Seele hinterlassen haben.

B. betonte, dass jegliche Informationen und Interviews, die durch die Kripo oder ihre Mutter veröffentlicht wurden, nicht im Sinne ihrer Tochter seien.

Alles andere steht im Gegensatz zu Marias Interessen und schadet in hohem Maß ihrem 'Ankommen'.

"Um es mit Marias Worten zu sagen: Sie wissen nichts von mir und selbst das verkaufen sie noch."

79098 Freiburg im Breisgau auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen