wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mann läuft brennend über Bremer Bahnhofsvorplatz - Gaffer halten voll drauf  ...

Mann läuft brennend über Bremer Bahnhofsvorplatz - Gaffer halten voll drauf und attackieren Helfer

News Team
18.09.2018, 18:07 Uhr
Beitrag von News Team

Am Montagabend hat sich ein Mann auf dem Bahnhofsvorplatz in Bremen selbst angezündet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wollte sich der 28-Jährige so das Leben nehmen. Einsatzkräfte der Polizei löschten ihn.

Gegen 22.15 Uhr übergoss der 28-Jährige sich auf dem Platz der Deutschen Einheit mit brennbarer Flüssigkeit und entzündete diese und damit sich selbst. Anschließend rannte er über den Bahnhofsvorplatz in Richtung Bahnhofstraße.

Ein Einsatzwagen der Polizei Bremen befand sich gerade ebenfalls am Bahnhofvorplatz. Die Polizisten begannen umgehend mit der Löschung des in Flammen stehenden Mannes, mit Hilfe von Feuerlöschern sowie ihren Dienstjacken.

In Zusammenarbeit mit einer zufällig anwesenden, speziell für Brandopfer ausgebildeten, Krankenschwester, leisteten die Beamten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Der 28 Jahre alte psychisch Erkrankte erlitt schwerste Verletzungen und kam zur Behandlung in eine Spezialklinik nach Hamburg. Er schwebt aktuell in Lebensgefahr.

Schaulustige filmen mit Handy

Der gesamte Einsatz war begleitet von einer Vielzahl an Schaulustigen. "Zahlreiche Augenzeugen rannten in Richtung des Mannes und fertigten mit ihren Handys Video- und Fotoaufnahmen", teilte die Polizei mit. Zudem wurden die Einsatzkräfte während der Erstversorgung von Umherstehenden immer wieder aggressiv angegangen und angepöbelt.

"Einsätze dieser Art sind auch für Polizisten und Rettungskräfte sehr belastend", heißt in der Polizei-Mitteilung. Störungen von außen seien dabei keine Hilfe und erschwerten die Situation nur unnötig. Nur durch Unterstützungskräfte sei es gelungen, die Schaulustigen zurückzudrängen.

Die Polizei Bremen verurteilt dieses Verhalten zutiefst und weist daraufhin, wenn Sie keine Zeugen sind oder Erste Hilfe leisten, halten Sie sich bitte nicht unnötig lange an Einsatzorten auf und behindern Sie nicht die Arbeit der Einsatzkräfte.
28195 Bremen auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
es tut mir so leid, will niemand aufhören, Menschen die sich umbringen bitte,..ich bin 53 Jahre gewöhnt an solche Taten habe ich mich immer noch nicht, auch nicht an andere Taten,..
  • 18.09.2018, 18:32 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bremistan
  • 18.09.2018, 17:22 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren