wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mönchengladbach: Nach Leichenfund lief das Netz heiß - Jetzt steht fest: Man ...

Mönchengladbach: Nach Leichenfund lief das Netz heiß - Jetzt steht fest: Mann erstach sich selbst

News Team
20.09.2018, 15:43 Uhr
Beitrag von News Team

In Mönchengladbach ist am Mittwochabend eine männliche Leiche vor einem Museum entdeckt worden. Der Leichnam wies mehrere Stichverletzungen auf. Bei dem Opfer handelt es sich um einen 32-jährigen Bremer - seines Zeichens in der Szene bekannter Hooligan und Mitglied einer Rechtsrock-Band.

Am Donnerstagvormittag wurde der Leichnam in der Rechtsmedizin Düsseldorf obduziert. "Die Untersuchungen bestätigen ein suizidales Geschehen, bei welchem der 32-jährige Bremer sich selbst mit einem Messer das Leben nahm", teilte die Polizei mit. Und weiter: "Der Tod des 32-Jährigen hat insbesondere in den sozialen Medien zu diversen Spekulationen geführt, bei welchen der Todesfall bereits als vorsätzliches Tötungsdelikt bewertet wurde." Dies hätten die Ermittlungen der Mordkommission jedoch nicht bestätigt.

In der Nähe des Museums Abteiberg gefunden

Ein Passant entdeckte den leblosen Mann. Die Leiche lag auf einer Treppenanlage etwa zwanzig Meter vor dem Museum Abteiberg. Eine Blutlache soll den Leichnam umgeben haben. Auch von einem Messer wird laut „RP Online“ berichtet.

Das Opfer, ein 32-jähriger Mann aus Bremen, wies mehrere Stichverletzungen auf. Eine Bekannte des Mannes erschien noch am Mittwochabend am Tatort und identifizierte die Leiche.

Die Gladbacher Polizei bittet Zeugen, die am Mittwochabend in der Nähe der Abteistraße waren und Ungewöhnliches beobachtet haben, sich unter der Rufnummer (02161) 290 zu melden.

feb

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren