wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Hamburg: 28-Jähriger kippt brennende Flüssigkeit auf Bezirksamts-Mitarbeiter ...

Hamburg: 28-Jähriger kippt brennende Flüssigkeit auf Bezirksamts-Mitarbeiter - 1 Toter

News Team
24.09.2018, 14:22 Uhr
Beitrag von News Team

Dramatische Szene in einem Wohnhaus in Hamburg: Als Mitarbeiter des Bezirksamts Altona am Montagmorgen einen 28-jährigen, psychisch kranken Mann in seiner Wohnung in Eißendorf abholen wollten, wurden sie zu Opfern einer brutalen Attacke. Der 28-Jährige kippte eine brennende Flüssigkeit auf die beiden Männer, dadurch kam einer von ihnen ums Leben.

Die Wohnung des jungen Mannes hatten dessen Betreuer sowie zwei Mitarbeiter des Altonaer Zuführdienstes am Mittwochmorgen aufgesucht. Für ihn war ein gerichtlicher Beschluss zur Zwangseinweisung in eine Psychiatrie erlassen worden. Doch als die Männer vor Ort eintrafen, wurden sie durch den 28-Jährigen mit der brennenden Flüssigkeit angegriffen.

Nach Informationen der Polizei erlitten die zwei Bezirksamtsmitarbeiter lebensgefährliche Verletzungen. Beim Versuch, sich zu retten, sollen sie anschließend aus einem Fenster gesprungen sein. Einer von ihnen sei so schwer verletzt worden, dass er Minuten später noch vor Ort gestorben sei. Der Betreuer kam mit leichten Verletzungen davon.

Zwischenzeitlich stand die Wohnung des 28-Jährigen in Flammen, das Feuer konnte aber mittlerweile von der Feuerwehr gelöscht werden. Wie es genau zu dem Angriff kam, ist derzeit noch unklar. Das Hamburger Landeskriminalamt hat Ermittlungen aufgenommen.

IM VIDEO | Seit 21 Jahren VERMISST - Polizei Hamburg will Fall Axel Fritz Bonin JETZT aufklären - Mordverdacht

feb

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren