wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ravensburg: 19-Jähriger zieht mit Messer durch Innenstadt und richtet Blutba ...

Ravensburg: 19-Jähriger zieht mit Messer durch Innenstadt und richtet Blutbad an

News Team
29.09.2018, 13:55 Uhr
Beitrag von News Team

Bei einer brutalen Messerattacke in Ravensburg sind am Freitag drei Menschen verletzt worden. Der Täter, ein 19-jähriger Asylbewerber aus Syrien, stach aus bisher unbekanntem Grund zunächst auf zwei Passanten ein, später griff er auch eine dritte Person an.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich die erste Attacke gegen 16.20 Uhr auf dem Marienplatz, in der Nähe einer Baustelle in Höhe der Charlottenstraße. Unmittelbar nach der Tat flüchtete der Angreifer. Circa 50 Meter weiter, in der Nähe des Frauentors, stach er dann auf das dritte Opfer ein.

Die letzte Attacke beobachtete der Oberbürgermeister von Ravensburg und zwei Mitarbeiter der Stadt, die dem Opfer zu Hilfe kamen. Als der Ortsvorsteher den Täter aufforderte, das Messer fallen zu lassen, versuchte dieser, auch ihn anzugreifen. Der Mann wurde nicht verletzt.

Unmittelbar nach der Tat konnte ein Polizeibeamte den 19-Jährigen noch vor Ort festnehmen. Eines der Opfer wurde schwerst verletzt und befindet sich in Lebensgefahr. Ob es sich bei der Attacke um eine terroristische Tat handelt, ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

IM VIDEO | Übergriffe auf Rettungskräfte: Wieso nehmen die Angriffe zu?

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dank der Kriminellen Kanzlerin!
Die Politiker sind KRIMINELLE Volksverräter! Kein Hirte lässt die Wölfe in den Stall und schmeißt die Wachhunde raus ! Nur unsere Kriminellen Volksverräter tun es , jeder der dieses Pack gewählt hat ist mitschuldig und gehört genauso an den Galgen !
  • 29.09.2018, 23:04 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So viel zu den armen Flüchtlinge 😤
  • 29.09.2018, 20:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nächste Woche wird es heißen der Täter sei traumatisiert und schuldunfähig. Nach 3 Monaten ist er dann wieder auf freiem Fuss nach dem Urlaub im BKH,warum auch nicht es ist ja auch niemand zu Tode gekommen was hier mittlerweile auch nichts mehr zählt.
  • 29.09.2018, 18:26 Uhr
Hieß es schon Heute, er kommt in die Verwahrung einer Psychiatrie ,es wurde kein Haftbefehl erlassen .So schönt man die Kriminalstatistik!
  • 29.09.2018, 23:06 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Politisch und gut Menschen sozial gewollt. Wer das nicht will und Abhilfe verlangt ist ein Na Zu.
  • 29.09.2018, 18:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren