Bluttat an Straßenbahn-Haltestelle (Symbolbild)
Bluttat an Straßenbahn-Haltestelle (Symbolbild)Foto-Quelle: gemeinfrei / Pixabay

Köln: Messer-Mann (24) schneidet Passant das Gesicht auf - Bluttat an Straßenbahn-Haltestelle

News Team
Beitrag von News Team

Köln - Am Sonntagmorgen (30. September) hat ein 24-Jähriger in Köln-Neustadt-Süd einen jungen Mann (24) mit einem Messer im Gesicht verletzt. Polizisten nahmen den Tatverdächtigen in Tatortnähe vorläufig fest.

Nach Zeugenaussagen soll der Angreifer den türkischstämmigen 24-Jährigen und seine Freunde zuvor ausländerfeindlich beschimpft haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu einem fremdenfeindlichen Hintergrund aufgenommen.

_____________________________________

Im Video: Angreifer aus Fall Nivel von 1998 in neuem Prozess verurteilt


_____________________________________
Gegen 4 Uhr wartete der 24-jährige Kölner mit seinen Freunden an der Haltestelle Zülpicher Platz auf die Straßenbahnlinie 9 in Richtung Innenstadt, als der Tatverdächtige plötzlich auf die Gruppe losging, ein Messer aus dem Hosenbund zog und den jungen Mann attackierte. Nachdem er ihm mehrere Schnittwunden im Gesicht zugefügt hatte und der 24-Jährige gestürzt war, nahmen die alarmierten Polizisten den Angreifer bei seinem Versuch zu flüchten vorläufig fest.

50674 Köln auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen